Kicken in der Eiskammer

Mein lieber Scholli, ein Spaß wird das nicht am Samstagabend im Waldstadion zu stehen, zu sitzen oder zu spielen. Die Kälte, der Schnee, der Wind – bei den Zuschauern werden die Minusgrade durch jeden Knochen und Muskel ziehen. Die Spieler haben es besser, zumindest wenn sie es richtig machen: rennen, rennen, rennen. Dass dem Eintrachtfan wenigstens um das Herz rum warm wird, könnte die Mannschaft damit erreichen.

Advertisements

4 Kommentare

Eingeordnet unter Beiträge

4 Antworten zu “Kicken in der Eiskammer

  1. Olli

    Ach, sei nicht so ein Weichei. Ich erinner mich an ein Spiel im November 1994 im Waldstadion gegen die Bayern. Saukalt, viel zu dünn angezogen. War mir kalt? Nö! Das 4:1 – zum Teil in Unterzahl – hat das erledigt …

    Letzte Woche in D’dorf bin ich trotz dicker Klamotten und Stiefeln eingefroren … so ab der 35. Minute.

    • 4:1 bei Eiseskälte orakelt. Magst du den Blog übernehmen? Wenns zu solchen Erfolgen führt, ich überlasse ihn dir sofort! Allerdings scheiterte mein Stadionbesuch eher an 600 Kilometern Distanz zum Stadion denn am Willen 😉

      • MTC

        Ich hab seiner Zeit die gut 600km auf mich genommen und sogar die Schule geschänzt. Mein erster Besuch im Waldstadion hat sich aber gelohnt 😉

      • Jetzt fühle ich mich hundsmiserabel, vom Edelfan zum Schönwetterzuschauer, ich bin enttarnt 😦 Aber das Ergebnis überstrahlt alles, selbst das 😉

Diskussion

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s