Noch einmal motivieren, bitte

Die meisten Eintracht-Sympathisanten dürften in den vergangenen Tagen den Eindruck gehabt haben, die Hinrunde sei bereits beendet. So lasen sich zumindest die Kommentare zum Bremenspiel, selbst die Pressekonferenz vor dem Spiel in Wolfsburg (ja, es gibt noch eines in 2012, wo bis zu drei Punkten zu holen sind) mutete abschließend an. Dankesworte, Bilanzen, adventlich war und ist scheinbar allen zumute. Dumm nur, dass der 17. Spieltag auch noch gespielt werden muss und es an diesem Samstag nicht mehr und nicht weniger zu gewinnen oder zu verlieren gibt als an jedem anderen.

Wolfsburg also. Ein Team, sofern die inhärente Bedeutung des Wortes durch diesen Verein sowie die Investorenklubs aus Hoffenheim und Schalke längst ad absurdum geführt wurde, das mal hui, mal pfui spielt. Im Grunde genommen muss für die Frankfurter die gleiche Marschroute wie gegen Bremen gelten: Den VfL in der Defensive massiv unter Druck setzen, da dort die Achillesverse sitzt, eine verwundbare, zumal der Torwart immer für einen Lapsus zu haben ist. In der Offensive, und da lasse ich das leidliche Thema über den Unsympathen Diego ganz weg, können sie mehr bewegen. Umso bedauerlicher, dass mit Heiko Butscher ein Spieler ausfällt, der sich in einem Spiel in der Startformation mehr Meriten verdiente als seine jungen und mitteljungen Vertreter das von sich behaupten dürfen.

Was wird also am Nachmittag passieren? Es wird eine Frage der Motivation sein, die das Spiel entscheidet. Ist die Eintracht im Durchschnaufemodus, dass sie die Kurve gegen Bremen bekommen und so oder so einen perfekte Hinrunde hingelegt hat? Ergo: wird sie verlieren? Oder brennt die Mannschaft darauf, diesen Platz zu halten und eventuell den Vorsprung auf die Konkurrenz auszubauen? Sicher ist nur, dass schon jetzt jeder Punkt wichtig ist, um ab Mitte der Rückrunde Ansprüche auf irgendetwas anmelden zu können, das über den Klassenerhalt, über den guten Mittelfeldplatz hinausgeht.

Das Geschenke verteilt werden, muss niemand erwarten. Wichtig ist aber erstmal nur, dass die Eintracht ihre Klamotten als Weihnachtsmänner ausgezogen haben und nicht in Geberlaune verfallen.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Beiträge

Diskussion

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s