Hochtempo Transfers

Moment. Halten wir das Rad mal für einen Moment an.

Schnelllebigkeit ist kein Ausdruck mehr für das, was in den vergangenen paar Tagen bei Eintracht Frankfurt passiert ist. Dass der Profifußballer als solcher Ware ist, mag ja noch normal erscheinen. Aber dass diese sich wie auf dem Laufband vor der Supermarktkasse über den Scanner hin- und herziehen lassen, ist bedrückend. Der Eine kommt, der Andere geht, dann kommt wieder ein Neuer, dann geht ein Alter … Nichts gegen qualitative Verbesserungen, aber ich hoffe doch sehr, dass das, was gerade in Frankfurt passiert, nicht zur Regel wird. Man entscheidet sich für einen Weg, für manche Spieler, und irgendwo auf halbem Wege sagt man dann „och nö, such dir mal was anderes“. Entspricht zunehmend weniger meiner Vorstellung davon, wie es sein sollte – und ich lebe wahrlich nicht im rosaroten Lummerland. Der sportliche Erfolg verzeiht viel, macht noch mehr vergessen, aber ich mag es irgendwie nicht, wenn das schwarz-rote Trikot so völlig offensichtlich zu einer Drehtür verkommt. Fühlt sich an wie ein Fußball Manager Videospiel – mit einem Klick dreht man den Kader auf links.

Jetzt wird dann wohl doch noch ein jugendlicher italienischer Kroatenjugoslawe namens Marko Livaja an Land gezogen, der vermutlich wieder geliehen und ebenso schnell weg ist, wie er da war. Kennt jemand noch Mohammed Abu? Immerhin ist heute der 31. Januar, der letzte Transfertag. Dann ist zumindest mal vier, fünf Monate lang Ruhe. Wobei: Asien und Co. haben ja andere Zeiten. Also wer weiß, was da noch alles kommt.

Advertisements

2 Kommentare

Eingeordnet unter Beiträge

2 Antworten zu “Hochtempo Transfers

  1. Staniii

    Langsam wird’s wirklich Zeit das da Ruhe und vor allem Struktur reinkommt.
    Was damals nach dem Abstieg in Sachen Transfers passiert ist habe ich unter „Aufstieg um jeden Preis“ abgehakt. Das man bei 3-4 guten Einkäufen auch mal einen oder zwei schlechtere (Occean, Demidov) dabei hat, ist auch klar. Aber die einzige klare Linie die ich derzeit erkenne ist, das man Spieler abgibt die weg wollen weil sie keine Einsatzzeiten kriegen. Immerhin ein Fortschritt zu den letzten Jahren, zumal auf der Bank teilweise richtige Alternativen sitzen die auch Druck machen.

    P.S. Wenn neben Lakic noch einer meiner Landsleute kommen würde hätte ich damit kein Problem, auch wenn z.B. ein Livaja wohl den gleichen Weg gehen wird wie alle U23 Stürmer vor ihm. Allerdings gebe ich zu Bedenken das Kroaten bei der Eintracht in der Vergangenheit nicht wirklich erfolgreich waren. Vielleicht / Hoffentlich andert sich das jetzt.

  2. Steffen Zet

    Wie geht es eigentlich Cenk Tosun? Das wäre der Typ Spieler der jetzt passen würde. Jung, hungrig, kennt Frankfurt und die Eintracht. Da hat man es sich leider verscherzt.

Diskussion

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s