Ein Exkurs

Der Mittelfußbruch im August 2011 setzte ihn außer Gefecht. Mit 28 Jahren, in der Blüte des Fußballerlebens, wurde ihm die Grätschte an der Seitenauslinie zum Verhängnis. Zehn Minuten vor dem Schlusspfiff, 1:4 lag seine Mannschaft hinten, rutschte er noch einmal in den Ball, räumte diesen und den Stürmer ab; Letzterer landete auf dem Fuß, knickte ihn zur Seite und besiegelte das Schicksal: Verletzung, Pause. Wochen wurden zu Monaten, Monate wurden zu mehr als eineinalb Jahren. Am 24. März, nach nur zwei läppischen Trainingstagen, das Comeback – über 90 Minuten auf der linken defensiven Außenbahn. Mit 30,5 Jahren. Ich mache es kurz: Es war ein kräftetechnischer Horror, obwohl nur in der Kreisliga, und endete in einer 0:2 Niederlage.

Und doch: Diese Minuten in der Kabine vor dem Anstoß, das Überstreifen des Trikots, das Abklatschen mit den Mannschaftskameraden – wie sehr kann sich da der Zehntligakicker vom Profifußballer unterscheiden? Diese stille Freude und Stolz, Teil von etwas zu sein, gemeinsam etwas bewegen zu können, durch eigenen Einsatz und Willen, verbindet doch letztlich jeden Fußballer.

Umso erstaunlicher erscheint mir die Zockerei, die Abgewichstheit und Eiseskälte, die bei der Eintracht dieser Tage vorherrscht. Die Vertragspoker, die Scheinargumente von Perspektive und Co. Aber an diesem Tag möchte ich nicht das x-te Kapitel rund um dieses Thema aufmachen. Ich warte einfach die kommenden zwei, drei Tage ab und bin schon auf die Worthülsen gespannt, die uns in Kürze präsentiert werden. Die Profis haben ja erstmal trainingsfrei. Gut so, gibt ja nicht viel an dem man arbeiten könnte dieser Tage 😉

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Beiträge

Diskussion

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s