Eine Wahrsagung

Es sind noch gut 30 Minuten bis zum Anpfiff des Eintrachtspiels in Augsburg. Und die Internet-Fangemeinde wetzt bereits die Messer. Selbstverständlich, so der Tenor, schlage man Augsburg, müsse man ja schließlich auch. Weil man Eintracht Frankfurt und die anderen eben nur Augsburg sei(en). Also wird von 17.30 Uhr minütlich Folgendes passieren: Das gernevte Warten auf den Führungstreffer der SGE; und je länger dieser auf sich warten lässt, desto nervöser werden die Zuschauer, desto zynischer die Kommentare in den einschlägigen Foren. Die Erwartungshaltung wird mit jeder Minute steigen, Augsburg, wer ist schon Augsburg? Am Ende des Tages ein Erstligist und einer, der zumal in der Rückrunde einen mehr als ansehnlichen Fußball gezeigt hat und mitten drin steckt im sportlichen Überlebenskampf. Motivation, daran wird es dem FCA nicht mangeln. Und wie sehr emsige, laufstarke Mannschaften die Eintrachtspieler nerven, ja, pisacken, erfuhren sie zig Mal in dieser Saison. Stuttgart, Mönchengladbach, selbst Fürth.

Wer will mehr, wer wirft mehr Leidenschaft in die Wagschale – das Team im Abstiegskampf, oder jenes, das nach Europa möchte. Ist der Überlebensinstinkt oder das Streben nach Ruhm stärker? Mit etwas Pathos lässt sich das so zuspitzen. Jedenfalls wird sich ab 17.30 Uhr kein Eintrachtfan einen Gefallen tun, selbstgefällig und selbstverständlich auf einen Frankfurter Sieg zu warten. Die ätzenden Kommentare, die einige bereits nach vier, fünf Minuten „dank“ Echtzeit-Internet-Kommunikation wieder abgeben werden, sind jedenfalls schon vorprogrammiert. Nicht auszudenken, wenn das  keinen Spaziergang durch die 2000 Jahre alte schwäbische Stadt gibt . . .

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Beiträge

Diskussion

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s