Der Notnagel

Wie düster es um Eintracht Frankfurt aussieht, lässt sich aus dem Ergebnis der heutigen Pressekonferenz ablesen. Da verkündete Trainer Armin Veh, dass Karim Matmour in die Startelf, in den Sturm rücke. Nun muss man wissen, dass Karim Matmour anno 2012/2013 die ärmste Sau im Kader ist. Regelmäßig muss er exakt die Position, zentral im Sturm, spielen, die ihm so überhaupt nicht liegt. Wie auch? Der Mann ist die Blaupause eines Außenbahnspielers: schnell, antrittsstark und nimmt die Auslinie stets als Hilfe war – im Zweifel blockt der Gegenspieler den Ball eben ins Aus, nichts passiert. Im Sturm vorne drin ist das anders, da gibt es keine Leitplanke in Form einer Torauslinie, zumindest nicht in unmittelbarer Nähe zur eigenen Position in der Grundaufstellung. Für all das, auch für die dementsprechend mäßigen Leistungen, kann er eigentlich gar nichts. Gab es jemals ein Gesicht zum Wort Notnagel, man müsste es gegen das des Algeriers austauschen.

Spaß kann das Rumgerenne und Abgepralle an den gegnerischen Innenverteidigern nicht machen. Schon gar nicht im Wissen, dass man sowieso kaum Bälle bekommt – und die paar, die halbwegs präzise kommen, soll man dann gegen 1,85+ Meter Kanten abschirmen, ablegen, einnetzen. Am Ende unterscheiden sich die Mechanismen und das, was geht und was nicht geht, zwischen Bundesliga und Kreisliga B gar nicht so sehr. Ein Außenmittelfeldspieler war, ist und wird kein Stürmer, ein Defensiver kein Offensiver und vice versa. In Ausnahmefällen mag das klappen, aber Karim Matmour kann einem jedenfalls nur leidtun in dieser Rolle. Spielen würde er sicher gerne. Aber da vorne drin, auf einem selbst in Besetzbesetzung verlorenen Posten? Naja, vielleicht unterscheidet das den Profi vom Sonntagmittags-Kicker – die Prämien fürs Auflaufen.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Beiträge

Diskussion

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s