Der Modus

Immer sehr lesenswert und bisweilen auch lehrreich: der Blog-G der Frankfurter Rundschau. Dass ich das sage, hat einen aktuellen Anlass. Der Nutzer „seeadler“ erläuterte mir das Verfahren rund um die Europa-League-Qualifikation, beziehungsweise die Tücken der Setzliste.

Neben dem, was ich nach der Recherche bereits wusste – Stellenwert eines Koeffizienten, 32 Spielpaarungen in der Vorgruppenphase etc. – sehe ich dank ihm nun auch in Bezug auf die konkrete Platzierung der Eintracht klarer. Seine Antwort, die ich mit meinen Lesern teilen möchte:

„Im Moment wären wir auf Platz 29 von 62 Teams im Playoff; bis Platz 31 wären wir gesetzt.
Wirklich sicher wissen wir das aber erst nach der dritten Qualirunde (CL sowie EL). Am Samstag darfst Du übrigens Ploiesti gegen Cluj im Pokal die Daumen drücken…Cluj hätte einen besseren Koeffizienten und wir würden eins runter rutschen… Davon abgesehen: Wir können auch als gesetztes Team irgendsoein gepimptes Oligarchenteam kriegen, die aber noch einen geringen Koeffizienten haben – wär also auch nicht optimal.“

Dürfte ich mir ein Los backen, wäre es irgendwas aus Österreich, Island oder Skandinavien. Keinesfalls was Aufgepumptes aus Russland oder dessen Anreinerstaaten. Gehts gegen Spanien oder Italien, wäre es mir auch recht. Die sehen sowieso kein Land. Aber auf Nummer sicher gehend nehme ich auch was Belgisches oder Slowakisches.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Beiträge

Diskussion

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s