Ladies and gentleman, say hello to the Verlegenheits-Transfer!

Joselu und Stephan Schröck wechseln zur Eintracht, das meldet die Bild-Zeitung. Au Backe. Schnell mal die Karteikarten der Profifußballer durchwühlt und zwei Leute eingekauft, die auf die Schnelle die 100 Kilometer mitm Auto ausm Kraichgau nach Frankfurt tuckern können. Ist ja immerhin schon Trainingasauftakt gewesen. Noch zwei Kicker für die Breite. Von Spitze bleibt nix zu sehen. Und das Budget für den Qualitätssprung, der offenbar nur noch mit einem Neuzugang erreicht werden könnte, wird noch dünner. Vor allem die Umstände irritieren. Ein mächtiger angesäuerter Trainer muss befriedet werden, also holt man mal schnell die Nummer 3 und 4 auf der Einkaufsliste – ungefähr so fühlt sich das irgendwie an.

Ich gebe es zu: Angesichts dessen, was ich von diesen Spielern bislang gesehen habe, kehrt Ernüchterung ein. Muss ja nicht gleich der Traum von Lucas Barrios geträumt werden, aber Joselu? Und Stephan Schröck, der Karim Matmour in noch kleiner? Pheeeeew, da muss ich lange und tief drüber schlafen, um das wohlwollend bewerten zu können.

Advertisements

8 Kommentare

Eingeordnet unter Beiträge

8 Antworten zu “Ladies and gentleman, say hello to the Verlegenheits-Transfer!

  1. laberbacke

    Versteh eigentlich nicht, wie man sich über Schröck groß aufregen kann. Wir wollten ihn schon letztes Jahr haben, jetzt haben wir für ihn 500k hingelegt; wohlbemerkt reden wir von einer Position, die auch so schon schwer zu besetzen ist (LV). Schröck ist offensiv keine Granate, aber defensiv allemal besser als Otsche.

    Bei Joselu kann man gern wegen den kolpolierten 800k Leihgebühr gern meckern, keine Frage. Aber wir müssen auch bedenken, wieviel Budget wir überhaupt noch haben. Zudem reden wir von Stürmer Nr. 2/3.
    Mal abgesehen davon, dass wir nicht wissen, ob Schipplock überhaupt zu bekommen wäre, hätten wir ihn rauskaufen müssen, da sein Vertrag in einem Jahr ausläuft und daher eine Leihe nicht möglich ist. Das Rauskaufen wäre wohl nicht billiger gekommen, vermute ich mal.
    Zudem muss sich das mit den 800k erstmal bestätigen.

  2. Herr Schnitzelmann alias Einstein

    …schröck lass nach…

  3. Olli

    Jetzt schon Torschlusspanik? Schön das Russ unterschrieben hat.
    Aber kann man nicht mal die Euro-Auslosung abwarten … wenn man sagen kann, ob es eher nur ein Heimspiel wird oder doch die Gruppe …

    • Mit Torschlusspanik hat das nichts zutun. Vielmehr haben wir doch gerade in Frankfurt erlebt wie wichtig es ist, eine rundum eingespielte Truppe auf dem Platz zu haben. Und dass die Abläufe, die ganz praktischen Dinge wie Laufwege, Passstaffetten etc. eingeübt, trainiert und nach Manneschaftsteilen aufeinander abgestimmt werden müssen, wochenlang dauert, ist auch logisch. Wenn man das alles aber nicht mit den 1,2 Spielern machen kann, die das Team nochmal durch ihre individuelle Klasse ein paar Prozent verbessern sollen, wirds halt irgendwann eng. Und zum 31. August diesen jemand zu holen, bedeutet, dass ihm zweieinhalb Monate Vorbereitung/Mittrainingszeit fehlt. Ergo die Bindung zum Spiel. Bis der dann richtig am Start ist, ists Herbst – und daher wäre es wichtig, gerade in Hinblick auf Europa – ihn jede mögliche Vorbereitungswoche, zumal Trainingslager mitmachen zu lassen.
      Übrigens lehne ich mich angesichts der Setzliste mal aus dem Fenster: Haben wir nicht absolutes Lospech, müssten wir die Playoffs überstehen und somit mehr als ein Heimspiel haben.

  4. Staniii

    Schröck hätte ich vor dem Wechsel zu Hoffenheim gerne bei uns gesehen. Aufgrund der mangelnden Spielpraxis wird er vorerst nicht mal Druck auf Inui oder Oczipka ausüben, sofern er für links vorgesehen ist.

    800000€ Leihgebühr für den gefühlten dritten Stürmer? Am Ende der Transferperiode wird er wohl eher Nummer 2 sein, macht es für mich aber auch nicht besser wenn man ihn danach nicht für wenig Geld holen kann. Und selbst wenn, muss da mehr kommen als das was ich von ihm in Erinnerung habe.

  5. Herr Schnitzelmann alias Einstein

    …wenns schon unbedingt Spieler vom Fastabsteiger sein mussten wären mir Schipplock und Volland lieber gewesen…

    • Volland ist unerschwinglich, aber bei Schipplock stimme ich zu.

      • Herr Schnitzelmann alias Einstein

        und Josule ist mir bisher nur dadurch aufgefallen, dass er meint, alles alleine machen zu müssen… also ähnlich wie Inui, der auch lieber in 5 Gegener reinrennt anstatt den Ball zum Nebenmann zu passen…

Diskussion

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s