Das Ruck-Spiel

Dieser Tage vernimmt man oft die Floskel, dass jetzt nur noch Siege zählen – speziell im Heimspiel gegen Wolfsburg am Samstag. Sind das pflichtbewusste Phrasen, ist es sich selbst Mut zusprechen? Angesichts der Auftritte in den vergangenen Wochen kann man seine Angstgefühle in Bezug auf den mittelfristigen Werdegang der Eintracht durchaus schamlos vertreten. Nicht nur, dass da in Wolfsburg Kicker auf dem Rasen stehen, die ein wenig bis viel mehr können als etwa Nürnberger Vertreter oder Hamburger. Den Faktor Trainer rausgerechnet vielleicht sogar als die Gladbacher. Viel mehr erinnert sich der Fan, dass man gegen den bescheidenen Verein aus neben Braunschweig sah die Eintracht in der Vergangenheit oft schlecht ausgesehen hat. Auch beim legendären Gänsehautspiel am 34. Spieltag der vergangenen Saison duselte man sichs hinten raus zurecht – geschenkt.

Gut, man kann zu all dem jetzt stehen, wie man möchte. Man kann an seiner optimistischen Einstellung festhalten, man kann mit dem Schlimmsten rechnen: Eine Niederlage, selbst ein Remis zu Hause gegen Wolfsburg und man rückt so richtig hinten rein. Das ist ein Fakt, da geht es nicht um Ansichten, um Weltanschauungen. Das bisschen, was dieser Tage geredet wurde, ist noch kein Tacheles. Das stünde erst noch bevor. Und der November ist so ein Monat, der zur Übellaunigkeit den richtigen Rahmen bereitstellt. Jedoch sind es eben genau solche Phasen, die eine Trendwende einleiten können. Das Ruck-Spiel, das Schalter-Umleg-Spiel. Das An-den-Haaren-aus-dem-Dreck zieh-Spiel. Wie böse und angriffslustig wird die Bestie, die in die Ecke gedrängt wurde, in rot-schwarz am Samstagabend sein?

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Beiträge

Diskussion

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s