Planlose Peinlichkeiten

Es ist Sonntagabend und mein Puls schießt in ungeahnte Sphären. Tobias Weis. Nach Alexander Madlung der nächste von der Resterampe, die nächste Ohrfeige für jeden Spieler im Kader – gelten solche Trümmerkicker doch in der Wahrnehmung der SGE-Spitze als besser, als die Weiterbringer. Das kann sich kein britischer Komiker ausdenken, was Eintracht Frankfurts Führungseben fabriziert.

Das soll Spitze sein? Ich verweise auf den Beitrag von gestern zum Thema Scouting und ungenügende Fähigkeiten im Verein. Wenn es einen Inbegriff für Breite gibt, für Leute, die man halt mal ihre 5,6 Spiele pro Saison machen lässt als Ersatzleute, dann sind es die nun Verpflichteten Madlung und Weis. „Ich erinnere an die Aussage unseres Trainers, dass wir nur Spieler holen wollen, die uns sofort weiterhelfen“, sagte Heribert Bruchhagen am Rande des Hallenturniers. Tja. Damit ist klar, dass die Blindgänger die Namen Bruno Hübner und Armin Veh heißen bei diesen Transfers.

Mein Vokabular reicht gar nicht aus um zu erläutern, wie wütend ich bin, wie wenig ich diesen „Kurs“ stützen kann. Da sind Leute am Werk, denen ich schlicht die Kompetenz absprechen muss, wenn ich mir diese Gruselpersonalien ansehe. Wolfsburgs Wanderhuren und Hoffenheims Trainingsgruppe 2 herlotsen, das ist die Idee der sportlichen Leitung. Nicht nur jetzt, wo ihnen die Panik durch die Venen zu sausen scheint – Alibitransfers, um sich nicht vorwerfen lassen zu müssen, man sei untätig geblieben – auch schon vor der Saison haben sie ja bei Lakic, Joselu und Schröck zugelangt. Amteurverein. Holen in zweieinhalb Jahren die ganze Liste der Untauglichen, die Top-10 des Gruselkabinetts an den Main.

Eine weitere Perle ist das hier:

„Eine bessere Förderung, als er sie bei uns erhält, ist nicht drin“, sagt Hübner indes dazu, dass Luca Waldschmidt – ein 17-Jähriger aus dem Jugendkader, der als Toptalent gilt – unzufrieden mit seiner Perspektive in Frankfurt ist. Wie respektlos! Immerhin hat der Verein mit der Schule von dem Jungen gesprochen! „Mehr geht nicht“, sagt Hübner. Boah, wahnsinn, tolle Förderung, Herr Hübner, wenn man sieht was für Trümmer da angekarrt, wie links liegen gelassen die eigenen Nachwuchsleute werden! Klasse, Eintracht Frankfurt. Vielleicht findet sich ja noch ein Marko Rehmer zu einem Comeback ein? Und wenn wir ganz lieb fragen und Chipstüten aufstellen, wird auch der Caio nochmal von der Tanke zum Trainingsplatz traben. Hör mir auf. Ich habe fertig.

Advertisements

5 Kommentare

Eingeordnet unter Beiträge

5 Antworten zu “Planlose Peinlichkeiten

  1. Herr Schnitzelmann

    ich glaube Hanno Balitsch ist auch aussortiert, der Hilft uns doch auch, oder?

  2. Adlerschnabel

    Soweit man sehen kann, ist das Umfeld im Großen und Ganzen doch weiterhin ruhig, wenn nicht sogar mit dem Kurs zufrieden und vertraut der sportlichen Führung, wen auch immer sie einkauft.
    Auch in LajosD’s Adlerhorst kann offenbar jeder Kuckuck erst mal schlüpfen. Wenn die Eintracht einen Spieler ins Nest holt, ist dieser für den „wahren Fan“ erst mal „ein Adler“. Der mag vom Kuckuck stammen, vorher nur in Pantoffeln gekickt, seine eigene Schwiegermutter erdolcht, Chipstüten von der Tanke am Trainingsplatz gebunkert, oder NadW gesagt haben, das ist dem „wahren Fan“ ganz egal.
    Und wer gegen Merkel etwas sagen will, muss auch erst mal Minister werden.
    Deutschland..auch im Jahre 2014.

    • Danke für diese knappen aber äußerst treffenden Sätze. Da mache ich sogleich ein Ausrufezeichen dran.

      Ich habe jedenfalls auch nicht vor, mir die Mündigkeit nehmen zu lassen. Ich bin mit Dingen einverstanden und unterstütze sie, mit anderen nicht und spreche das eben auch aus. Unter dem Label „Fan“ verstehe ich nicht, mich treu und blind zu ergeben, alles und jeden gutzuheißen, abzubnicken. Dann bin ich eben Nestbeschmutzer statt Edelfan – ist mir auch gleich. Mein Herz leidet in ungeheurem Maße mit jedem Misserfolg der Eintracht, deshalb mache ich den ganzen Krempel hier doch! Das sind dann eben mal andere Anregungen, andere Schlüsse als das Wohlfühl- und Edelfangedudel zwischen Facebook und Eintracht-Forum.

  3. ….also….ich habe auch fertig…allerdings mit dem Lesen Deines Blogs…
    (Deine Ab-und Zu-Kommentare in der OP verfolge ich weiterhin…weil thematisch pflegeleicht und kaum diskussionswürdig)

    ….aber so eine durch und durch negative Sichtweise, was unsere EIINTRACHT betrifft…tut mir leid…ich kann´s nicht mehr ertragen.

    Ich habs schon mal gepostet…nix gegen Kritik, egal gegen wen…und wenn es sein muss und berechtigt ist, dann aber sowas von drauf auf alle und jeden….aber Du verteufelst schon im Vorfeld immerwieder unisono alle handelnde Personen und deren personelle Entscheidungen ….quasi…alles was ihr macht und immer machen werdet ist Schei…..!

    Was meinst Du was ich in über 50 Jahren Eintracht diesbezüglich erlebt habe…und glaube mir, es war viel Mist, aber gottseidank nicht alles Sch….. !
    (Ganz toll finde ich u. a. Deine Ein-u. Auswechsel-Statistik….ich glaube es gibt nicht viel Nichtssagenderes !)

    Bei mir hatte bisher j e d e r , egal ob Spieler oder Funktionär, von Beginn eine faire Chance (hinterher ist man immer schlauer). Ob das dann immer objektiv ausfiel, sei mal dahingestellt….aaber vorher vorverurteilen…?….für mich ein no go !

    ….und lach Dich kaputt…auch Madlung und/oder Weis bekommt bei mir eine (berechtigte) Chance !

    Machs gut
    LajosD.

    …beinahe noch was vergessen…..

    Kann es sein, dass Du mit Deiner Denkweise auf gleicher Wellenlänge mit Deinem Eintracht-Kollegen aus dem Hinterland bist ?
    Komisch…während der Zweitliga-Saison gab es von ihm keine Kolumne „MEINE EINTRACHT“…aber Schuldischung, hat ja mit Dir nichts zu tun !

    • Die Welt wäre furchtbar ohne verschiedene Sichtweisen. Meine jedenfalls ist dieser Tage so, wie ich sie (be)schreibe. Ich habe massive Probleme mit dem Kurs, mit der personellen Aufstellung dieses Vereins: Mit verkursteten Strukturen x-beliebige Spieler holen, durchheizen, wegwerfen, Nachwuchs ignorieren. Sag mir, wie soll ich Leuten zujubeln, die ich tags zuvor noch auf der Liste der 10 untauglichsten Kicker der Liga hatte? Friend, Amedick, Lakic, Madlung, jetzt Weis – die alle kickten hier schon oder kicken jetzt hier. Ich werde mir doch nicht selbst untreu, in dem ich vergesse was ich von denen halte. Und natürlich können sie mich gerne, sehr gerne eines Besseren belehren. Allerdings hat das bislang noch nicht einer der genannten Trümmerkicker geschafft.

      Soll jeder gerne anders sehen, das ist Freiheit. Übrigens nehme ich für mich in Anspruch, gerade in Zweitligazeiten einer derjenigen gewesen zu sein, der im Zweifel die Dinge eher positiv gesehen und vertreten hat. Ich bin schlicht unglaublich enttäuscht darüber, wie man es in Frankfurt abermals geschafft hat, ein zartes Pflänzchen des Aufbruchs niederzutrampeln.

      In diesem Sinne widme ich mich jetzt wieder „pflegeleichten Themen“ wie etwa Prostitution.

Diskussion

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s