Rob goes USA

So, sind die ersten Einheiten und Eindrücke aus Adu Dhabi also getan und übermittelt. Bleibt die Tendenz nun konstat, wird Takashi Inui beim Rückrundenstart zum 1000. Mal spielen dürfen, während der gerade zum Sechser umgebaute Marco Russ anstatt Bamba den Anderson gibt, Vaclav Kadlec macht den Fenin und Aigner verweist Barnetta auf die Bank. Vorne drin werden wir ganz unaltmodisch mit wahlweise Rosenthal oder Joselu spielen. Eine Weile dauert sie ja noch, die Vorbereitung, während alle anderen Ligen einfach durchkicken …

Marc-Oliver Kempf, Altersklasse U20, will man indes auch offiziell loswerden. Klar, man hat ja Alexander Madlung, Altersklasse Ü30, verpflichtet. Eintracht Frankfurt eben. Man will sich halt nicht vorwerfen lassen müssen, wieder mal blindlinks abgestiegen zu sein, im Winter diesmal alles versucht zu haben. Und dann tauchen da noch die mehr-als-Gerüchte um Patrick Ochs (!) und Peniel Mlapa auf. Für mich wird das alles echt zu viel. Ich bekomme hier wirklich bald jeden Knaller vor die Nase gesetzt, der auf meiner Flop-10 des deutschen Profifußballs rumhorstet. Sebastian Prödl und Eljero Elia fehlen noch. Alternativ Hanno Balitsch und Christian Träsch.

Aber: Einer von eben jener Liste, Rob Friend, ist jetzt in Amerika. Eintracht-Konto, du bist entlastet. Hosiana.

Advertisements

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Beiträge

Eine Antwort zu “Rob goes USA

  1. Herr Schnitzelmann

    ho wow, der Stoßstürmer, den man damals unbedingt gebraucht hat und den man dann, als er da war für nicht gut empfunden hat, ich erinnere mich… auch so ne Posse, über die man eigentlich nur den Kopf schütteln kann…

Diskussion

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s