Einzelkritik vs. VfB Stuttgart

Kevin Trapp: Weitgehend beschäftigungslos. Parierte einmal gut und wichtig gegen Cacau. Chancenlos beim Gegentor, auch wenn der auf den ersten Blick haltbar schien.

Carlos Zambrano: Schwächste Leistung seit er bei der Eintracht spielt. Fahrig in Zweikämpfen, Probleme bei der Ballannahme. Ihm unterliefen drei böse Abspielfehler, einer endete beinahe im SGE-Garaus. Hat allerdings seit Wochen ungemein viel Verantwort zu schultern.

Alexander Madlung: Entpuppt sich mehr und mehr als Bereicherung für den Defensivverbund. Er verliert kein Kopfballduell, am Boden zumindest solide. Fußballerisch erledigt er seinen Job so, wie er soll: schnörkelos. Das war, das ist okay.

Sebastian Jung: Viele Fehler, viele Glanzlichter. Maßgeblich schuld am 0:1, dazu weitere leichte Abspielfehler. Lange zu zögerlich im Vorwärtsgang – dann gelang ihm mehr, er flankte gut, spielte saubere Pässe, hielt defensiv stand. So lala insgesamt.

Bastian Oczipka: Bieder, fiel nicht besonders auf, weder im Guten noch im Schlechten. Ein böser Stellungsfehler in Halbzeit eins, nach gut einer Stunde ausgewechselt – angeblich platt.

Marco Russ: Die Kopfballvorlage zum 1:1 wirkte nicht ungewollt. Auch sonst präsent, knallte seinen Körper in die Zweikämpfe. Das war gut. Im Aufbauspiel, das war erwartbar, kein Schwegler-Ersatz, da stagnierte es sichtbar. Alles in allem aber noch okay.

Tranquillo Barnetta: 70 Minuten bester Frankfurter. Ihm gelang nicht alles – vor allem aber , weil er als einziger auch mal etwas versuchte, das 1gegen1 wollte. Er drehte am Schwungrad, brachte mal Tempo ins Vorwärtsspiel, scheiterte mit klasse Kopfball an Stuttgarts Torwart. Seine Standards waren jedoch wieder zum Haare raufen. Alles in allem: Silbermedaille.

Johannes Flum: Die Vorlage zum 2:1 Siegtreffer war phänomenal, auch sonst scheint der Immerspieler angekommen, stark verbessert. Weniger Fehler, und die, die passieren, können (jedem) passieren. Gewinnt in dem Spiel die Bronzemedaille.

Stefan Aigner: Kein Tor, keine Vorlage – aber wegen eines nimmermüden Auftritts, wegen Agilität, Lauffreude, taktischer Cleverness (siehe Bälle festmachen in der Nachspielzeit) gibt es für ihn die Goldmedaille. Ein ganz starkes Spiel.

Fußballgott: Irgendwann holte er sich am eigenen 16er die Bälle, damit mal ein bisschen Sicherheit ins Aufbauspiel kam. Spielte leichte, aber eben kluge Bälle. Das 2:1, da jubelte sogar der sonst so coole AM14FG ausgelassen wie selten.

Joselu: Seltsamer Auftritt. Bemüht, lief viel, auch nach hinten – aber so recht gelingen wollte ihm nichts. Die Szene vor dem vermeintlichen Strafstoß, da setzt er sich gut durch. Blieb in der Kabine, obwohl man schon schlechetere Stürmer-Spiele gesehen hat.

———–

Jan Rosenthal: Bedacht mit Pfiffen nach seiner Einwechslung, auch danach Opfer von Zwischenrufen. Ihm gelang nicht wirklich viel, aber wie clever (Laufweg) und entschlossen (Abschluss) er den überlebenswichtigen Ausgleich erzielte, das war bemerkenswert.

Constant Djakpa: Als er kam, wurde die Mannschaft nach und nach besser. Er traute sich nach vorne etwas zu, auch wenn wenig gelang. Trotzdem schob er das Spiel weiter in die Stuttgarter Hälfte. Nicht ersichtlich, wieso er (wieder) nur Nummer 2 auf der Linksverteidigerposition ist.

———-

Armin Veh: Die Erleichterung stand ihm ins Gesicht geschrieben, ebenso wie Bruno Hübner und Heribert Bruchhagen, die sich nach Abpfiff kaum einfangen ließen in ihrem Freudentaumel. Nach dem Schock gegen Porto standen die Vorzeichen für dieses so wichtige Bundesligaspiel schlecht für die Eintracht. Auch ihr Spiel war schlecht. Doch der Sieg ist auch einer der Moral, denn irgendwann versuchten sie es, Veh erreicht dieses Team – so unwahrscheinlich das oft auch wirken mag. Es kamen am Abend jedoch Gerüchte auf, wonach er der Mannschaft am Sonntagmittag mitgeteilt haben soll, dass er seinen Vertrag in Frankfurt nicht verlängern werde.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Beiträge

Diskussion

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s