Morgiger Mätschdäi

Den Abschluss eines Spieltags bilden, Sonntagsspiel, direkter Konkurrent – das muss für Eintracht Frankfurt zwingend in einem Misserfolg münden. Da ist es auch egal, ob die Gastgeber mit Innenverteidiger auf der offensiven Außenbahn oder mit 0,1,2,3 Stürmern auflaufen. Wenn wir als SGE-Fans eines gelernt haben, dann, dass es – bis auf AM14FG – für die dargebotene Leistung völlig schnurz ist, wer gerade das Leibchen spazieren trägt. Irgendeine Ausrede findet sich schlussendlich immer, wieso es diesmal nicht geklappt hat. Mal gespannt, was es diesmal sein wird. Forza und so.

Advertisements

5 Kommentare

Eingeordnet unter Beiträge

5 Antworten zu “Morgiger Mätschdäi

  1. ich sehe resignation ….

    • Resignation nicht, nur Kick gegen Hamburg, wie schon die zuvor gegen Stuttgart und Bremen ist für mich einfach Inbegriff der des Zufallsfußballs. Das alles, wie wir spielen, ist nicht planvoll, es gibt kein Konzept außer defensiv stehen und irgendwie auf irgendetwas hoffen. Gegen Defensive habe ich nichts, im Gegenteil, aber ohne Konterspiel oder Standardgefährlichkeit, bringt das halt nix. Das sind so Gründe, wieso ich mich auch so durch den Blog schleppe. Ich sehne den Befreiungsschlag (Stuttgart?!?) herbei und im jeweils folgenden Spiel treten die einem mit immer neuen Unterirdischkeiten in die Eier. Flankiert wird das vom Gelaber eines Bruno Hübner, der doch tatsächlich immer noch – eineinhalb Jahre nach dem letzten Anflug davon – die Mär des gepflegten Veh- bzw. Eintracht-Fußballs aufrecht erhält. Du siehst: Ich will nur irgendwie in der Klasse bleiben und diese Saison endlich abhaken. Als ob es danach besser würde … 😉

      • Ich fuehle mit dir, glaube mir. Ich lebe hier in china und schlage mir staendig die naechte um die ohren um mich via internet tv, live radio oder ticker ueber die ergebnisse auf dem laufenden zu halten und bin jede woche aufs neue frustriert. spass ist was anderes und ja, langsam gehen die gegner aus gegen die man mal gewinnen MUSS….. ich hoffe auch das die saison vorbei ist und es dann im kommenden jahr irgendwie besser wird. wobei…ich habe schon angst davor zu lesen wer der neue trainer sein wird. ach ….die eintracht, die kostet einen schon nerven und kraft, aber ohne geht es irgendwie auch nicht.

      • Wie ich in deinem Blog lese, bist du ja seit acht Jahren da drüben. Und dazu noch Eintracht. Das ist wirklich Aufopferung!

      • Eintracht schon eine ewigkeit…und noch laenger……gepaart ist es wirklich FUN

Diskussion

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s