Einzelkritik vs. FSV Mainz 05

Kevin Trapp: Hielt, was er halten musste. Doch wirkt er aktuell nicht mehr so eiskalt und souverän sicher wie gewohnt. Gerade in der Spieleröffnung, bei Abschlägen ist das zu sehen.

Carlos Zambrano: Verbessert im Vergleich zu den letzten 2,3 Spielen. Abgezockt, clever, nur ein fast folgenschwerer Stellungsfehler sowie Lapsus im Passspiel.

Alexander Madlung: Rettungstat auf der Linie, die war überlebenswichtig. Gewann sonst auch jeden Zweikampf. In der Spieleröffnung mit 2,3 schludrigen Zuspielen, nicht weiter tragisch.

Sebastian Jung: Beharkte den größer gewachsenen Choupo-Moting unermüdlich,oft gelang ihm das erfolgreich. Im Kombinationsspiel mit einigen Ungenauigkeiten, aber mustergültiger Flanke auf Joselu zum 1:0.

Constant Djakpa: Reißt sich mit dem Hintern das ein, was er sich mit den Händen/Füßen aufgebaut hat – auf eine starke Aktion folgt zu oft eine schwache. Top-Flanke bei Aigners Pfostenkopfball, auch sonst stabil und mit Mut. Hat die Nase um Kilometer vor dem ohnehin verletzten Oczipka.

Marco Russ: Unaufgeregt und doch robust. Ist trotz weniger Tempo und gelaufenen Metern der bessere Rode, weil er klarer, sauberer spielt.

Johannes Flum: Solide. Die Flügelposition ist nicht seine, aber er beschränkt sich auf die einfachen Dinge. Das war richtig und gut gelöst. Musste verletzt ausgewechselt werden (Schulter).

Martin Lanig: Schwächster Frankfurter. Er spielte regelmäßig zu spät ab, kam in Zweikämpfen immer wieder eine Ecke zu spätt, tranig bei der Ablage im Fünfer auf die Mitspieler.

Tranquillo Barnetta: Kurbelte an, trat den starken Freistoß vor dem 1:0, passsicher, technisch hochwertig. Kurzum: Bestätigt, dass er im letzten Saisondrittel der altbekannte Barnetta und somit die Qualitätssteigerung für das Team ist, der er schon Monate vorher hätte sein sollen.

Stefan Aigner: Als er in den letzten 20 Minuten abtauchte, hatte er viel geleistet: enormes Laufpensum, Unruheherd auf dem Flügel, Pechvogel im Abschluss. Im Gegensatz zur Eintagsfliege Inui (nicht mal im Kader) wieder der Mittelfeldmotor der Vorsaison.

Joselu: Mauer Auftritt mit starkem Höhepunkt, dem Kopfballtor, der das Tor zum Klassenerhalt weit aufgestoßen hat. Gerade in der ersten Halbzeit viele Fehlpässe, machte zu wenige gute Zuspiele fest, ihm versprang der Ball zu oft.

———

Alexander Meier: Kam, sah, traf – und wie. Komrpomisslos flach in die Ecke gedroschen, da würden sich die Kommentatoren überschlagen, wenn ein, sagen wir Robben so netzen würde.

Stephan Schröck: ohne Wertung.

Stefano Celozzi: Verteidigte nach langer Verletzungspause zum zweiten Mal in den Schlussminuten mit.

———-

Armin Veh: Er hat recht behalten. Damit, dass dieses Team die Belastung durch die Europapokalspiele nicht stemmen konnte. Es geht aufwärts, spielerisch, und viel wichtiger in puncto Effektivität. Mittlerweile bringt der Trainer eine gefestige Elf auf den Platz, die zumindest eine grobe Idee hat, wie sie ein Spiel bestreiten will. Zwar sind die Angriffe sehr zweidimensional (Doppelpass auf dem Flügel oder langer Diagonalball), jedoch lassen sich so Punkte hamstern, bisweilen auch ein Spiel gewinnen. Und nur darum, um Ergebnisse, geht es. Der Trainer wird, Stand jetzt, eine sehr positive Bilanz in seinen Frankfurter Tagen vorzuweisen haben. Aufstieg, Europapokal, höchstwahrscheinlich Nicht-Abstieg – und das, trotz massiver und vieler Nackenschläge wie der 86.er-Fluch, die Dauer-Remis, das Porto-Rückspiel und Verletzungen der zwei besten Fußballer Pirmin Schwegler und Alexander Meier. Apropos Meier: Veh hat erkannt, dass die offensiven Wechsel, generell die offensive Spielanlage dieser Mannschaft gut tun.

Advertisements

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Beiträge

Eine Antwort zu “Einzelkritik vs. FSV Mainz 05

  1. ich

    dieses Team hätte die Doppelbelastung besser weggesteckt, wenn. veh das richtig gemanagt hätte. rotation und ein besseres Fitnesstraining wären gute lösungsAnsätze gewesen.

Diskussion

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s