Bornheim statt Brasilien

Ich schreib das jetzt nur mal, weil in WM-Zeiten vieles nicht-nationale untergeht:

„Der 1.FC Nürnberg hat sich die Dienste von Eintracht-U19-Spieler Özgür Özdemir gesichert. Der Innenverteidiger wechselt ablösefrei zu den Franken, wie der „Club“ am Freitag mitteilte. „Wir haben Özgür Özdemir über einen längeren Zeitraum intensiv beobachtet und sind von seinem Potenzial überzeugt. Er ist in der Abwehr vielseitig einsetzbar“, erklärte Nürnbergs Sportdirektor Martin Bader. Frankfurts Leistungszentrumsboss Armin Kraaz sagte, er freue sich, dass Özdemir beim Zweitligisten eine Chance bekomme. „Er war lange verletzt und hat das Pech, dass die Position des Innenverteidigers bei der Eintracht stark besetzt ist.“

Tja. Eintracht eben. Hauptsache Holz macht in Brasilien statt Bornheim rum und schaut sich J-League-Stürmer und Kicker aus der zweiten französischen und ersten XYZ-Liga an. Welchen Kracher aus der zweiten / dritten WM-Teilnehmer-Reihe, den man bei Lauftraining und Youtube-Zusammenschnitt beobachtet hat, wird man uns für drei bis vier Millionen ins Waldstadion lotsen? 😉

Wenige Stunden vor dem Özdemir-Deal ist übrigens der Wechsel von Rechtsverteidiger (das ist die Sebastian-Jung-jetzt-Chandler-Position) Erik Wille zum MSV Duisburg bekanntgegeben worden. Wille, U23-Spieler, also abgeschaffter Spieler, erhielt vor drei Jahren mal einen bis heute laufenden Profivertrag. Wie ein gewisser Alexander Hien auch. Wie ein gewisser Julian Dudda auch. Jemals was von gesehen?

Aber man soll ja nicht ohne Lichtblick aus einem Tag gehen, deshalb: Sonny Kittel hat verlängert! Yaaaaaaaay, Knie-Kittel, der startet jetzt mit 21 – wenn er denn wieder langsam anfangen kann zu trainieren – so richtig durch. Und wenn nicht, ja mei, dann assistiert er eben Assistent Christoph Preuß bei was auch immer der in der Versorgungsgemeinschaft Frankfurt genau tut 😉

PS: Deutschland wird so etwas von easy Weltmeister dieses Jahr, tz.

Advertisements

3 Kommentare

Eingeordnet unter Beiträge

3 Antworten zu “Bornheim statt Brasilien

  1. Staniii

    Mit Anfang 30 sind wir schon Dinosaurier die nicht verstehen das Tattoos eben so dazu gehören wie ein Karriereplaner, Medienberater und natürlich eine positive Außendarstellung in den sozialen Netzwerken. Harte Arbeit
    ist nur was für Leute die nicht effektiv genug sind.

  2. Staniii

    Die nötige Kreativität hat er während seiner Verletzungspause schon mal
    nicht verloren. https://mobile.twitter.com/Eintracht_News/status/476996455098773505/photo/1

Diskussion

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s