Die Stürmer-WM

WM-Stürmer. Könnte ich einen Vorschlag für das Unwort des Sommers unterbreiten, ich hätte meinen Favoriten. Es wäre jenes Wort, das den Auftrag für Bernd Hözenbein – den Großmeister des Auslands-Scoutings – in Brasilien markiert. Was genau ist das, dieser ominöse WM-Stürmer? Ein Offensiver, der bei der nun gestarteten Weltmeisterschaft in Brasilien spielt? Einer, der im Kader einer Mannschaft steht und nicht spielt? Jemand, der mal bei einer WM gespielt hat, oder wenigstens dabei war? Als Aktiver oder als Zuschauer? Oder ist es ein weltmeisterlicher Spieler im Sinne von: (welt)klasse Spieler? Denn, obacht, nicht jeder WM-Teilnehmer bringt per se Hochqualitatives mit ins Turnier; talking about Costa Rica oder Algerien.

Da sind einem 5 Millionen Euro für Joselu (per egal welcher Definition ein Nicht-WM-Stürmer) zu viel, aber beim Turnier, wo jeder seine Augen drauf hat, hofft man auf einen gut-und-günstig-Deal? Aus einer Verhandlungsposition des begossenen Pudels heraus? Gegenüber Spielerberatern und Vereinen, die im Normalfall eine andere Gewichtsklasse in puncto Abgezocktheit besitzen als, sagen wir, der SC Freiburg oder Sparta Prag (wir einnern uns an die monatelange Kadlec-Posse vor einem Jahr).

Wobei: Nabil Ghilas (algerischer Stürmer von … FC Porto) würde ich vielleicht nehmen. Apropos Algerien: Vor ein paar Jahren kursierte mal der Name Rafik Djebbour, remember? Wurde, wie der Link ja in Erinnerung ruft, auch zu einem echten Schauspiel, diese Personalie. 100 000 Euro Leihgebühr sollen der SGE damals zu viel gewesen sein. Auch das kommt einem dieser Tage bekannt vor. Marvin Bakalorz hat unser Herzens-Verein übrigens für satte 150 000 Euro nach Paderborn ziehen lassen. Man kann solche Entscheidungen glaube ich gar nicht raffen, denn zum Verstehen gehört eine imanente Handlungslogik beim Gegenüber.

Davon abgesehen bermeke ich gerade den Versuch des stets abschreibenden und schwurbelnden Hessischen Rundfunks, Kandidaten zu (er)finden. Japan, Ghana, Algerien, da listen die drei, vier Kicker auf. Dann lag ich spontan ja gar nicht so falsch mit dem Blick auf die WM-Winzlinge 😉

Advertisements

5 Kommentare

Eingeordnet unter Beiträge

5 Antworten zu “Die Stürmer-WM

  1. Olli

    Ich verstehe die Diskussion nicht. Warum MUSS da vorne noch ein Hochcharäter rein? Nur um wieder Kadlec zu verdrängen? Der Kerl hat 3.8 Mio € gekostet und wird psychisch sowieso schon (über)belastet sein! Wenn da jetzt noch einer kommt im Bereich 4 Mio, dann haben wir grungsätzlich um die 4 Mio. totes Kapital rumsitzen. Können wir uns das leisten?

    Aus meiner Sicht setzt man entweder auf Kadlec oder man lässt ihn gehen und holt seinen (Roh)Diamanten. Ihn zu halten Plus ein (teurer) neuer macht aus meiner Sicht keinerlei Sinn.

    • Das kommt darauf an. Man könnte ja auch die These vertreten, dass Kadlec nicht die nötige Qualität besittz (wobei ausgegebenes Geld ja erstmal nur Erwartung widerspiegelt, nicht Können). Oder aber, man plant im 4-2-3-1 mit ihm eher auf Außen, dort sind ja mit Inui und Rosenthal nun zwei Leute unterwegs, denen man nicht gerade attestieren konnte, den Schuppen aufgeräumt zu haben.

      Es ist einfach so, in meiner Wahrnehmung, dass uns Stand jetzt massiv Qualität fehlt. Es ist ein Irrglaube, dass Jung/Schwegler/Rode/Joselu/Barnetta kein Loch reißen würden, nur weil die Eintracht vergangene Saison nur auf 14 landete. Die muss man erstmal ersetzen; und da ist von Verbesserung (des Ist- bzw. War-Mal-Zustands) noch nicht geredet.

      Einig sind wir uns glaube ich darin, dass bald mal jemand in dieses Team muss, der vorne Alex Meier mal vom Lebensversicherungs-Dasein befreit. Es kann, es darf nicht sein, dass keiner da vorne eine ähnliche Qualität ins Spiel bringt.

  2. Staniii

    Mal ein ganz verrückter Vorschlag, auch wenn Mamic sicher erst mal 12 Mio. € aufruft und kroatische Spieler bei der Eintracht nie so richtig Spuren hinterlassen haben: Duje Čop. Torschützenkönig der kroatischen Liga und immerhin schon paar Einsätze in der EL. Allerdings nicht für die WM nominiert, daher sicher kein Kandidat. 😛 Ante Rebić schlage ich
    erst gar nicht vor weil Florenz für den sicher noch mehr aufruft bzw. der erst letzte Saison da hin gewechselt ist.

    • Rebic – ich würde entzückt mit dem Kopf nicken! Den anderen kenne ich nicht, aber Kroaten / Kicker aus allen Teilen Ex-Jugoslawien, waren immer schon gut. Aber weißt du, das Problem ist, dass die bei uns ja nicht mal zwischen Kassel und Darmstadt die Klüsen aufbekommen. Und auf dem seit 10 Jahren immer besser werdenden bosnischen Markt zu angeln, nein, keine Chance. Und das, obwohl man mit Alex Vasoski (Mazedonien) einen seiner besten Transfers aus dieser Region holte. Das ist doch verrückt, kann mir doch keiner erzählen, dass die in Südosteuropa mittlerweile so viel Asche verdienen, dass es für einen Immer-mal-wieder-Erstligisten nicht möglich wäre … ach, was rede ich. Nein, es ist nicht möglich. Einfach weil. Wir, Journalisten, haben ja von Bruchhagen neulich wieder zu hören bekommen, dass wir nichts wissen, keine Ahnung haben. Tja, dafür tritt aber sehr viel von dem ein, was die Kollegen so prognostizieren.

      • Staniii

        Ich wäre schon zufrieden wenn man regelmäßig Spieler aus Liga 2 auf dem Radar hätte, auch wenn im Vergleich zu damals andere Summer aufgerufen werden zumal die halbe Liga in dem Teich fischt. Zwischen den Frommers, Copados und Inuis dieser Welt besteht ja doch die Möglichkeit den einen oder anderen Chris, Aigner oder zumindest Skela zu kriegen.

Diskussion

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s