Der Mini-Bendtner

Geworden ist es also Haris Seferovic. Nach den großen Namen, die gehandelt wurden, ist ein 22-jähriger Schweizer, dessen sportliche Vita sich bislang … solala liest, der physisch starke Zentraloffensive, der wesentlich mitschrauben soll am Ziel Klassenerhalt.

Was wissen wir bis jetzt über diesen Spieler? Dass seine Torquote auf vergleichbarem Liga-Niveau, bei einem ähnlichen Auf-und-ab-Verein schlecht ist. Dass er, trotz der Hoffnung darauf, bei keinem Klub richtig eingeschlagen ist. Dass er in der Nationalmannschaft die wichtigen Tore, die buzzer-beater, wie Amerikaner es im Basketball nennen, macht. Dass er private Eskapaden, Aussetzer hat.

Kommt es nur mir so vor, oder klingt das nicht irgendwie nach denselben Resentiments, die viele gegenüber Niklas Bendtner hatten und haben? Klar, der Däne ist in puncto Verdienst sicher mehr als doppelt so teuer. Seferovic soll dagegen gut drei Millionen Euro Ablöse kosten – auch da könnte man so weit gehen und sagen, dass die Rechnung sich die Waage halten könnte. Haris Seferovic, der Mini-Bendtner? Skandälchen statt Skandal? Der nächste Kompromisskauf, weil es für die Erstwahl nicht reicht?

So steil muss und sollte man die These nicht ansetzen. Seferovic verdient seine Chancen, wie jeder andere Kicker auch. Die Hoffnung ist, er macht es ordentlich – so irgendwas um die acht,neun Tore, wenn er Stammspieler sein sollte – dann wäre das in Ordnung. Sieht man die drei Millionen Ablöse, sollte man aber schon von zehn Toren plus sprechen dürfen. So oder so: Eine Euphoriewelle lostreten, das hätte so richtig eh kein Neuzugang (mehr) geschafft, nach den organisatorischen und strategischen Peinlichkeiten des Vereins in den vergangenen Monaten.

Dass der Kader nun so bleibt, wie er ist, halte ich für fast ausgeschlossen. Einen Monat hat das Transferfenster noch geöffnet, für Stefan Aigner wird bald nochmal eine sechsstellige Summe draufgeschippt, und weg ist der Mann. Einen guten Teil der Millionen, die man für ihn einstreicht, wird in einen Außenbahnspieler investiert. Marko Marin? Er dort oben bewahre. Und dann gibt es ja noch die bemerkenswert stille causa Carlos Zambrano. Dass da mal ein goßer Verein anruft und eine unverschämte Zahl aufruft, kann man keinesfalls ausschließen. Und so schließt sich der Kreis: Am 1. August 2014 hat bereits die Planung für den nächsten Umbruch ab Mai/Juni 2015 begonnen.

Advertisements

7 Kommentare

Eingeordnet unter Beiträge

7 Antworten zu “Der Mini-Bendtner

  1. Olli

    Ich erinner mich zwar nicht an so viele Schweizer im Dress der Eintracht, aber die waren alle erfolgreich: Güntensperger (sehr symphatisch durch seine Sauftour, hat ihm leider das Genick gebrochen), Spycher, Schwegler, Huggel …. Wenn er an die Leistung von denen anknüpft, können wir alle zufrieden sein.

    PS: bei Wiki gibts ne Liste mit (angeblich) allen Spielern die jemals für die Eintracht gespielt haben (de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Fu%C3%9Fballspieler_von_Eintracht_Frankfurt). Da tauchen Namen in meiner aktiven Fanzeit auf, die ich noch nie gehört habe ….

    • Ich hoffe, die national-genetische Argumentation greift. Quai Pass auf Klasse und Entwicklung zu schließen wäre ja schön, aber bei der Stürmer-Missverpflichtungs-Quote der SGE, muss ich schlicht pessimistisch sein – Schweizer hin, Schweizer her. Einen zweiten Alexander Frei werden wir schon nicht geboren haben 😉 In den vergangenen drei Jahren ist der Durchlauf bei der Eintracht ja auch exorbitant hoch. Mohammed Abu, mein Lieblings-Glücksgriff aus der Hübner-Ära 😀 Und der freundliche Rob natürlich.

  2. Jermaine Jones Junior

    Das passt jetzt nicht hierhin, aber: Was ich lese gerade??? Bernhard Peters wird Talentförderer beim HSV ?? Oh shit. Das ist ein richtig guter Mann. Ich hoffe, dass auch bei uns Talentförderung genauso ernst genommen wird.

    • Olli

      Was mich beim HSV viel mehr wundert ist das Kicker-Titelblatt letztens, dass Beiersdorfer mal eben 20 Mio zur Verfügung hat. Der Edelsponsor bürgt mal wieder für nen Kredit. Lächerlich dieser Verein und die Regularien der DFL!

  3. Jermaine Jones Junior

    Schaaf hat Erfahrungen im Umgang mit Skandalnudeln wie Hunt (der ebenfalls wie Seferovic ab und an seine Freundin schlug), Arnautovic (hey, dessen Name endet auch mit „vic“), Diego (der Puffgänger), Pizarro -auch ein Assi- (man bedenke seine Eskapaden in der peruanischen Nationalmannschaft), Tim Wiese (oje..) usw.

  4. Also ich bin sehr gespannt, wie sich Seferovic bei euch machen wird. Ich denke, dass Schaaf sich schon genügend Gedanken um diesen Nezugang gemacht hat und er wird bestimmt auch schon einen Plan für ihn haben. 😉

Diskussion

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s