Gutes Geschmäckle

Stefan Aigner hat seinen Vertrag bei Eintracht Frankfurt bis 2018 verlängert. Jener Aigner, der sich dem Vernehmen nach vor wenigen Wochen noch mit Hannover 96 über einen sofortigen Wechsel einig gewesen sein soll. Tja. Da sage nochmal einer, das Profifußball noch mehr als ein Geschäft sei. Heute hier, morgen dort – es sei denn, einer überweise noch mehr Knete aufs Konto. Im Fall des von mir ja sportlich sehr hoch geschätzten Stefan Aigner lässt sich das vielleicht sogar recht mustergültig feststellen. Klar ist nämlich, dass die sportliche Perspektive bestimmt nicht für Eintracht Frankfurt und gegen Hannover 96 gesprochen hat. Fragt man sich, was es gewesen sein mag. Der Bayer ist ja nun nicht gerade tiefenverwurzelt am Main, so dass Argumente wie das private Wohlgefühl eher bemüht wirken würden. Die Erinnerung (sic!) an die Europa League hat er genannt – nun gut, Aigner wäre einer der Ersten, der bei Vertragsfragen die Vergangenheit vor der Zukunft bedenkt.

So oder so: Dass Aigner verlängert hat, dass die Baustelle (solange die Erstligazugehörigkeit gegeben ist) geschlossen ist, ist eine gute Entwicklung. Nach der Abwanderung einiger Leistungsträger hat der Verein nun mit Alexander Meier und ihm im Mittelfeld die Besten langfristig halten können. Für Kevin Trapp und – wohl – Carlos Zambrano gilt selbiges in der Abwehr.

Jetzt ist es nur leider so, dass die Qualität auf dem Papier sich an den nächsten 31 Bundesligaspieltagen auch auf dem Rasen zeigt. Bislang ist davon nichts zu sehen gewesen, weder die Genannten (Trapp gegen Freiburg als Ausnahme) noch die Neuzugänge machen derzeit den Eindruck, als ob sie auf ein weiteres Jahr Bundesliga eins geiern würden. Immerhin kündigt Thomas Schaaf an, dass sich in den nächsten Spielen auch personell etwas verändern wird. Was allerdings nur dann etwas bewirken wird, wenn a) Spieler, die für das System erforderlich sind auf den Außenbahnen eingesetzt werden oder b) das System bzw. die Spielweise modifiziert wird. In welchem Szenario auch immer spielt Stefan Aigner eine große Rolle.

Schalke 04, liebe Leser. Ihr wisst, was man über die Eintracht als Gegner der Formschwachen sagt und am Sonntag gesehen hat

Advertisements

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Beiträge

Eine Antwort zu “Gutes Geschmäckle

  1. SGEintrachtfan_Hamburg

    guter Mann!

Diskussion

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s