Hoffnungen

War ja klar, dass sich das äußerst sympathische, überhaupt nicht seit Jahren finanziell gepämperte Traditions-Schalke gegen Chelsea London einen Selbstvertrauensschub holt. Da kicken die bis zum Spiel gegen die Eintracht vollgrütze, um rechtzeitig den Hebel umzulegen. So kann man das sehen.

Man kann es auch so sehen, dass die Eintracht als altruistischster aller Aufbaugegner ohnehin alt ausgesehen hätte gegen Gelsenkirchen Gazprom. Eben weil die ganz unten drin stehen, eben weil es gefühlt jedes Mal derselbe Mechanismus ist mit der SGE und den – aufpassen, Wortspiel – Kellerkindern der Liga.

Und man kann es so sehen, dass sich Frankfurt nicht nochmal, nicht schon wieder so einen Grauenkick liefern kann wie in den letzten Wochen. Irgendwann sind Schonfristen, Lehrzeiten eben auch mal vorüber. Jetzt, auswärts (!) kann was gehen. Da könnte dieses seltsame Spielsystem nämlich zumindest insofern funktionieren, als dass man sich einen Punkt ermogeln könnte. Hinten dicht (also nicht wie gegen Augsburg, Schuss um Schuss zulassen), viel langer Hafer … ein Remis wäre ja schon eine super Sache am Samstag.

Im Grunde wäre man ja nach dem Ding gegen den FCA schon halbwegs zufrieden, wenn man Sicherheit, Passspiel, Einsatz und Effektivität auf dem Platz sehen würde. Oder zumindest eines davon, am liebsten Effektivität.

Thomas Schaaf spricht mir zuletzt zu viel von Hoffnung. Er spricht häufig davon, dass das Team etwas zeigen müsse, dass vieles ja gut war und ist, dass er hofft, dass die Mannschaft die Dinge umsetzen könne. Das klingt irgendwie schon ein wenig ratlos. Schauen wir mal, was in ein paar Stunden aufs Grün gearbeitet wird. Die drei wichtigen Spiele, die drei, aus denen mindestens 7 Punkte geholt werden müssen, folgen in den nächsten Tagen und Wochen.

Advertisements

3 Kommentare

Eingeordnet unter Beiträge

3 Antworten zu “Hoffnungen

  1. Olli

    Der Kader wird wieder dünner. Djakpa mit Kreuzbandriss und Medojevic und Spiel Pause. Hoffen wir mal, das Otsche das hinbekommt bis in den März.

    Bei dem Spiel war vieles besser als bisher, aber gut war es bei weitem nicht. Das waren keine guten Schalker als Gegner.

  2. Jermaine Jones Junior

    Das beste Eintracht-Spiel der Saison. Muss ich ehrlich sagen.
    Jedoch durch einen Scheiß-Schiri um den Sieg gebracht.

    Und außerdem: Was soll diese Tätigkeit von Draxler? Ok, er hat verdient Rot gesehen. Aber eines Weltmeisters nicht würdig. Assoziales Milchgesicht!

  3. Ein Punkt ist es geworden. Trotzdem freuen wir uns nicht da doch mehr drin war.

Diskussion

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s