Ein bröseliges Team

Kevin Trapp fällt für drei Monate, bis zum Ende der Hinrunde verletzt aus. Der dritte Schwerverletzte in einer Saison, die nicht mal ein Viertel ihrer Spiele gesehen hat. Der dritte Spieler, der zur Stammformation von Trainer Thomas Schaaf zählt(e). Der dritte Spieler, der sich während eines Spiels verletzte. Dazu noch Offensivspieler Joel Gereghizer, dem ebenfalls das Syndesmoseband riss, der seit Wochen ausfällt.

Die ohnehin nicht unbedingt günstigen Vorzeichen einer Spielzeit sind nicht besser geworden. Weder durch die bisherigen Ergebnisse, noch durch die Spielweise, schon gar nicht durch die Verletzten. Neben den sportlichen Schwierigkeiten, die sich derzeit weniger am aktuellen Tabellenstand, sondern an der Sorge vor den Auswirkungen der liegengelassenen (Sieg)Chancen gegen direkte Konkurrenten festmachen, droht plötzlich eine Verschärfung im ohnehin bröseligen Hierachie-Gebilde der Eintracht.

Denn unabhängig von den sportlichen Bewertungen wird es sich schon beim Mannschaftsklima irgendwie auswirken, dass Spaßvogel Constant Djakpa monatelang fehlt, dass der neue Kapitän Kevin Trapp 2014 nicht mehr mittun wird können, auch Nelson Valdez soll ja durch sein Naturell bereits für gute Schwingungen gesorgt haben. Schade. Sportlich wie menschlich. Und vor allem für das Team. Denn es ist ja nicht so, dass die Profis trotz Verletzung täglich beim Training sind, zuschauen, einwirken. Sie sind raus, weg vom Team, das ist Fakt. Die Rollen werden andere übernehmen müssen. Nur wer? Zu Alexander Meier ist im oben verlinkten Text bereits einiges geschrieben worden, auch zur theoretischen Stellung von Marco Russ, Stefan Aigner, Carlos Zambrano und Makoto Hasebe. Es sind jedenfalls diese Namen, die Führungspersönlichkeiten sein werden, die es sein müssen. Alexander Madlung kann man sicher ebenfalls in die Liste aufnehmen, wobei dessen Bindung an Frankfurt, an das Team – als offenbar Halbsaisons-Notnagel – überschaubar sein dürfte.

Sportliche steht die Eintracht bereits mitten drin in der schwierigen Saison. Die Verbissenheit, der Ärger und das ewige Lamentieren über Schiedsrichterentscheidungen wie gegen Mainz, als man noch zurücklag, spiegeln ja wieder dass die Spieler spüren, dass sie häufiger, dass sie mehr punkten müssen. Eben vor allem gegen jene Mannschaften, die am Ende in dem Drittel stehen werden, wo auch die Eintracht abschließen wird. Ob am oberen, am unteren Ende oder mitten drin – das ist die Frage. Im Ringen um das Erreichen von Rang 15 wird es sehr wichtig sein, dass es nach dem Ausfall so lockerer Typen wie der Genannten weiter gelingt, eine gewisse Leichtigkeit im Team, im Miteinander aufrecht zu erhalten. Es fällt den Fußballern in Frankfurt sicher schon schwer genug, die sportlichen Dämpfer zu verarbeiten. Diese Verletzungssorgen braucht nun wirklich niemand mehr noch oben drauf, weder Kicker noch Fan.

Jetzt ist also die Zeit gekommen, auf die Felix Wiedwald eineinhalb Jahre lang gewartet haben wird. Angesichts der Tatsache, dass Top-Torwart Kevin Trapp – allen starken Leistungen der Vergangenheit und allen Begehrlichkeiten, die er bei anderen Vereinen geweckt hat zum Trotz – anno 2014/2015 eher wackelte (Wolfsburg, auch bei beiden Toren für Mainz sah er nicht gut aus), müssen beim Trapp-Ausfall die sportlichen Alarmglocken noch nicht ganz laut schrillen. Wiedwald spielte einst gegen Bayern München gut, bei Duisburg hielt er als Stammtorwart auch gut. Der Mann hat etwas drauf. Es wird für den Saison (Mis)Erfolg ohnehin viel eher damit stehen und fallen, ob / dass die Vorderleute von Abwehr bis Sturm (endlich) die vielen (Abspiel)Fehler abstellen, auh defensiv sicherer stehen.

Ganz nebenbei warten wir mal ab, welchen vertragslosen Torwart als Ersatzmann die Eintracht jetzt verpflichtet. Dirk Heinen kehrte einst vom Schafe züchten in Irland zurück in die Bundesliga, nach Bielefeld. Mein Tipp wäre ja Heinz Müller, immerhin gebürtiger Frankfurter und mit 36 Jahren im besten Keeper-Alter. Aber der hat wohl Hüft-Aua. Too bad. Timo Hildebr… auweia. Weitere Vorschläge? Oka? 😉

Advertisements

6 Kommentare

Eingeordnet unter Beiträge

6 Antworten zu “Ein bröseliges Team

  1. Jermaine Jones Junior

    Hildebrand zur Eintracht – der Transfer macht Sinn. Seitdem er mal bei uns zum Fitnesstraining (damals unter Armin Veh) war, kennt er sich ein bisschen aus bei uns. Finde den Transfer ja nicht sooo schlecht. Aber mein Gott, wir haben ganz woanders Baustellen. Die Torwartposition ist glaub ich das geringste Übel, weil Wiedwald kein Schlechter ist. Unsere Abwehr hält auch gut zusammen. Wie heißt es so schön: entweder junge Abwehr und erfahrener/älterer Torwart oder umgekehrt.

  2. Piotr

    Naja ich finde es durchaus vernünftig, dass man noch einen erfahrenen Ersatzkeeper holt. Nicht nur für die Verhältnisse von Eintracht Frankfurt ist das allerdings tatsächlich ein Blitztransfer. Gibt es Informationen hinsichtlich seines Gehaltes?

    • Ist ja auch sinnvoll, keine Frage. Witzig finde ich es aber schon, dass man im Handstreich die ganze U23 abschafft um 800 000 Euro zu sparen, ein Timo Hildebrand oder wer auch immer, aber sicher auch nicht für 50 Euro unterschreiben wird.

  3. SGEintrachtfan_Hamburg

    gerade im Bezug auf die neuerliche Tätigkeit des Herrn Schaafs bei der SG Eintracht Frankfurt, erwarte ich, dass die Verantwortlichen, nach den letzten Ereignissen, nun handeln und den einzig wahren Tim „the last standing goal keeping- wrestler“ Wiese, von Ho$$enheim loseisen und an den Main lotsen …aber bitte über das oberste Seil ! 😉

    Tim Wiese! Wer ist Nicki Bendtner?

    • Anstatt Tim-Titan ist es das Timchen Hildebrand geworden. Das Vertrauen in Felix Wiedwald muss ja geradezu unerschütterlich sein, dass man nur Stunden für die Verpflichtung brauchte O_O

      • Olli

        Hier geht es wohl nicht um Wiedwald sondern um die Position hinter Wiedwald. Bei unserem aktuellen Verletztenglück musste einfach von ausgehen, dass dem Felix auch was passieren kann.
        Hildebrand hatte zuletzt ja auch alles andere als geglänzt. Hatte Oka denn keinen Bock? Oder war da die Angst, dass er wieder zur Nr. 1 aufsteigt und die anderen Goalies beleidigt sind 😉

Diskussion

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s