Ewige Hänger

In der Halle, mit der C-Mannschaft gegen unterklassige B-Mannschaften, netzt der Vaclav Kadlec also nach Belieben. Kann man als Erkenntnis zur Kenntnis nehmen, Dauer-Optimisten werden es sicherlich als Fingerzeig, Hoffnungsschimmer, Beweis der Tschechen-Stärke (um)deuten. Nun gut. Die Realität – auch und gerade für Kadlec – sieht so aus, dass am Tag nach dem Hallenhochlicht (bei dem sich zum Glück niemand verletzte) ein japanischer Nachwuchsstürmer auf dem SGE-Traningsplatz stand. Wenn wir über Fingerzeige reden, sollte man auch diesen Fakt als solchen interpretieren dürfen.

Der Hamburger SV soll Gerüchten zufolge Interesse an Kadlec – wohl auch an Jan Rosenthal – haben. Als Leihgeschäfte zumal, da es an der Elbe massiv bei dem Toreschießen klemmt. Spöttisch könnte man sowohl dem HSV als auch der Eintracht dazu raten, eben dann die zwei Kicker dorthin abzugeben, die Not werden sie kaum lindern. Und doch sollte die Eintracht sehr vorsichtig mit dem Veräußern speziell von Kadlec in Richtung eines direkten Konkurrenten sein. Hamburg ist letztlich, wie so viele Teams, weniger weit vom eigenen Tabellenrang entfernt als man das angesichts der Lobeshymnen der Vergangenheit meinen sollte. Merke: Bis nach unten sind es gerade mal sechs Punkte. Zwei verpatzte Spiele des Teams, schon hängst du als Frankfurt-Fan wieder mittendrin in der Herzinfarkt-Risikozone.

Gut, aussuchen wird man sich die Interessenten für/an Kadlec nicht. Zumal man ihn ja auch – im deutschen Fußball – verbessert zurückhaben möchte. Da wird es wenig bringen, ihn in die zweite Liga zu stecken. Zwickmühle. Die besseere Variante wäre, ihm mehr Einsatzzeiten im Frankfurttrikot zu geben. Jedoch sprechen da die Trainingsleistungen, die regelmäßige Trainingsbeobachter seit vielen Monaten bemängeln, dagegen. Es ist eine verzwickte Lage für die Frankfurt-Funktionäre, Bruno Hübner müsste bei einem auch noch so temporären Kadlec-Transfer als Ersatz die Katze im Sack kaufen. Denn außer Alexander Meier, der ja nicht mal richtiger Stürmer ist, und Haris Seferovic gibt es keinen Zentral-Offensiven im Kader. Luca Waldschmidt, der Dauerverletzte, ist da keinesfalls in die Überlegungen einzubeziehen. Daher also dieser Suzuki, den man testet. Schwierig, schwierig.

Mir persönlich wären Verpflichtungen / Verlängerungen in andere Richtungen bekanntlich lieber. Anstatt der abermals ewigen Hängepartien mit Spielern (Trapp und Zambrano), sollte man sich verstärkt um die anderen auslaufenden Verträge kümmern – allen voran um Bamba Anderson. Von den Stammspielen sind aber auch Bastian Oczipka und Takashi Inui sind – bei jeder berechtigen Qualitätssorge – vor dem Absprung im Sommer. Das alles ohne einen Cent Ablöse. Wenn man also Leute zu verpflichten gedenkt, sollte man auch in Richtung 2015/2016 schauen. Stand jetzt liegen die linke Seite sowie die Innenverteidigung dann brach, auch die Position des Stammtorwarts droht angesichts besagter Hängepartie gänzlich unbesetzt zu bleiben (wer weiß, mit wem Felix Wiedwald schon spricht?). Es wäre keine Not, all diese Mannschaftsteile erst ab Juni/Juli komplett neu aufzubauen. Da könnte man jetzt schon vieles für tun.

Edit: Yusupha Yaffa (Stümer) ist soeben – bis Juni 2015 samt Verlängerungsoption – verpflichtet worden. Er soll aber wohl in die U19, die abstiegsbedrohte.

Advertisements

3 Kommentare

Eingeordnet unter Beiträge

3 Antworten zu “Ewige Hänger

  1. Jermaine Jones Junior

    Ich kann nicht ganz das Interesse an Marcell Jansen nachvollziehen. Könnte der Autor mal bitte näher erläutern, weshalb er Jansen als Neuzugang erwünscht, obwohl er ihn in der Vergangenheit scharf kritisierte (siehe Ausgleich in der letzten Saison beim Heimspiel gegen Hamburg und Nominierung in die Nationalmannschaft im Auswärtsspiel gegen Schweden).

    • Knapp gesagt: Die linke Seite de SGE halte ich für die schwächere, vor allem wackeligste des Teams. Gilt für LV wie LM. Und so gern ich da andere adäquate Lösungen hörte, sehe ich in Jansen – ja, der seine beste Zeit vor langem hatte – als gute Wahl um beide Probleme auf einmal … einzudämmen. Der kann LV und LM, wird keine Unsummen kosten und HSV will ihn loswerden. Zumal im Tausch mit Jan Rosenthal ist das mMn eine Option. Kein Königstransfer, aber das brauch es ja auch gar nicht.

  2. Staniii

    Beim Kicker steht was von einer Ausstiegsklausel für Trapp die bei 4 Mio. liegen soll. Da frage ich mich schon wieder ob Hübner wikrlich so weich ist und alles unterschreibt was die Spielerberater vorgeben oder einfach nicht mehr drin war? Man muss sich mal überlegen, ein Bernd Schneider der damals von Jena zur SGE kam hatte eine Ausstiegsklausel mit fester Ablösesumme falls ein CL Teilnehmer anklopft. Vielleicht sollte BH auch mal in solchen Dimensionen denken und einem, zu der Zeit U21 Torhüter, höhere Ablösesummen in den Vertrag diktieren. So oder so, bin schon fast so weit zu sagen das sie Trapp abgeben und mit Wiedwald verlängern sollen.

Diskussion

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s