Das Wächter-Szenario

Felix Wiedwald wechselt ablösefrei, Kevin Trapp verlängert nicht, geht für Betrag X, Timo Hildebrand beendet die Karriere bzw sonnt sich in den USA. Emil Balayev hält die Stellung – das könnte im Sommer 2015 die Ausgangssituation für Eintracht Frankfurt auf der Torhüter-Position sein (von der Abwehr sprechen wir, wie die SGE selbst, noch gar nicht).

Wer also könnte folgen auf den „Kapitän“, das „Gesicht der Eintracht“? Gute Torhüter gab es in Deutschland schon immer, offenbar zunehmend auch in der Schweiz. Sind sie auch bezahlbar? Wenn man 3 Millionen in Trapp investiert hätte, Wiedwald nicht wollte und ca 4 Mio Euro für Trapp kassierte, kann eine Neuverpflichtung am Geld nicht scheitern. Wer also stünde für die SGE im Schaufenster? In Deutschland ist die Liste schmaler als man zunächst denkt.

Sven Ullreich: Trotz mancher Patzer ein sehr guter Tormann. Denn: seit Jahren bekommt er auch massiv viele Schüsse aufs Tor, das erhöht rein rechnerisch schon die Fehler-Wahrscheinlichkeit. Ist nicht mehr gar so wohl gelitten beim VfB, sollte also zu haben sein.

Fabian Giefer: Bei Schalke die Nummer 2, war er bei Düsseldorf eine Bank. Eine mitunter siebenstellige Ablöse würde wohl fällig werden. Es würde schlechtere Investitionen geben.

Lukas Kruse: Paderborns Torwart wäre wohl eine gute, vor allem günstige Lösung. Zumal im Falle eines SCP-Abstiegs.

Koen Casteels: Die Ex-Nummer-1 von Hoppenheim verlor den Platz an Oliver Baumann, auch weil er in seiner Debüt-Saison bedenklich wackelte und viele Fehler im Spiel hatte. Den Belgier zu verpflichten, sollte möglich sein.

Dazu gibt es Fantastereien um Kölns Timo Horn (Vertrag kürzlich erst um Jahre verlängert!) und Mitchell Langerak (potentielle BVB-Nummer-1, abhängig auch von Trapps Entscheidung).

In Bundesliga 2 wird es wohl dürftiger, was die Auswahl angeht.

Lars Unnerstall bei Nicht-Aufstieg von Düsseldorf.

Michael Rensing, ebenfalls Düsseldorf, ist im Sommer ablösefrei.

Tobias Sippen und Daniel Haas würden in der Gerüchteküche sicher auch mal einen Tag auftauchen. Bei allen Genannten aus Liga 2 spricht man aber bereits von qualitativen Abstrichen, die größer sein würden als ein Wiedwald=Trapp-Ersatz das sein könnte.

Noch unwahrscheinlicher ist eine Festlegung auf einen Frischling. Das gilt für Emil Balayev, aber ebenso für Ex-Eintrachtler wie Marvin Schwäbe (Hoppenheim und U20-Nationalspieler) oder Moritz Funk von Stuttgart (U19-Nationalspieler).

Das da oben, gerade aus Liga 1, sind aber erstmal die Torhüter, die man im Fälle eines Falles auf dem Schirm haben kann und wird. Das alleine zeigt schon, wie wichtig ein Verbleib von Trapp oder Wiedwald ist.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Beiträge

Diskussion

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s