Freiburg und die Fata Morgana

Ivica Olic zum Hamburger SV, Didier Ya Konan zu Hannover 96, Carlos Eduardo zum FC Köln, Srdjan Lakic zum SC Paderborn – der Mercato hält dann doch so einige bemerkenswerte Dinge bereit.

Wie angenehm gleichbleibend der Blutdruck des Eintracht-Fans in dieser Winterpause doch ist! Man spürt eben, dass es diesmal in puncto Neuzugänge nicht pressiert. Kommt einer, kommt keiner? Man kann der Antwort gelassen entgegensehen. So ungefähr muss sich ein Anhänger des FC Bayern München fühlen, sorglos, da oben an der Tabellenspitze, frei von allen Zwängen. Könnte man häufiger haben, das!

Nachdem man nun aber Cypern-Martin abgegeben hat, Jan Rosenthal unbedingt abgeben will und Johannes Flum weit genug demontiert hat um ihn zum Abschied zu drängen, dürfte es ruhig noch ein neuer Spieler sein (die Schwachstelle(n) des Teams, die perspektivischen Lücken sind bekannt). Das zentrale, zumal defensive Mittelfeld, das sieht man an der Namensauflistung, hat man jedenfalls mächtig gestutzt. Aus quantitativem Überangebot mach zahlenmäßigen Mangel – so schnell kann das im Bäumchen-Wechsel-dich-Geschäft gehen. Alles Wohl, alles Weh würde – falls die zwei Ex-Freiburger in den kommenden Tagen wechseln – fortan an (dem bis vor wenigen Tagen nicht mal als rechtzeitig zurückkehrenden) Makoto Hasebe und (1,6-Mio-Euro-Unsicherheitsfaktor) Slobodan Medojevic hängen. Der eine ist vorbereitungs- und pausenlos, sicher auch etwas geknickt, der andere passt vor allem fehl und scheint Beobachterangaben zufolge nach wie vor absolut neben den Schuhen zu stehen. Bliebe also Aleksandr Ignovski, der sicher als Kettenhund im DM besser aufgehoben ist als in der Rolle, die ihm als Rechtsverteidiger-(Ersatz) zugedacht ist. Da darf man schon mal Zweifel haben, ob das so eine gute Idee ist, wenn man ernsthaft Ambitionen in Richtung Platz 6 / 7 verfolgt.
Denn das sollte jedem klar sein: Ohne Invest ins Personal wird man die Chance, die viele ja nach Hinrundenende glauben zu haben, nicht nutzen können. Die Defensive scheint, siehe Testspiele und von Zeitungs-Redakteuren übermittelte Trainingslagereindrücke, nach wie vor einem Scheunentor zu gleichen. In der Offensive deutet sich das nächste Schaaf-Meier-Missverständnis an, flankiert von der Fortdauer-Förderung eines Lucas Piazon.

Dass auch der dritte Monat seit Vertragsverlängerungs-Angebot in Richtung der Herrn Kevin Trapp und Feierbiest Zambrano in Entscheidungsarmut versinkt, ist überdies nun schon allzu oft festgestellt worden. Vielleicht will man ja – Marketing lässt grüßen – das erste Heimspiel für die Verkündung der Nachrichten nutzen. Wobei so etwas, eine mögliche Einigung, sich kaum ein, zwei Wochen geheimhalten ließe. Ergo: Wunsch. Vater. Gedanke.

So oder so: In Freiburg, am Samstag, wird das Team uns Fans und sich selbst früh in der Rückrunde zeigen können, ob das mit Europa-League mehr als Fata Morgana ist. Optimistisch sind zu Beginn einer Saison, einer Halbserie immer alle. 18 von 18. Dass jemand die Chancen, den Verlauf der Vorbereitung, der Trainingseinheiten, der Testspiele anders einschätzt, kommt naturgesetzmäßig nicht vor. Schauen wir mal, welche der F-Mannschaften am Samstag besser gearbeitet hat. Aufstellungstipps eurerseits? Überraschungen dürften ausbleiben – je nachdem, ob Herr Schaaf sich in Bezug auf Alexander Meier nochmals eines besseren belehren lassen will oder nicht.

Am Rande:
Und ganz zum Schluss fällt dem Autor auf, dass Freiburg in dem Text eine deutlich größere Rolle spielt, als geplant. Freiburg als Gegner, Johannes Flum und Jan Rosenthal als Ex-Spieler der Breisgauer. Mal sehen, was dieses Zeichen genau bedeutet.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Beiträge

Diskussion

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s