Es wird schal werden

Nachdem man in den Unter-der-Woche-Testspielen zuletzt stets – wie etwa gegen Kracher á la Servette Genf – zwei, drei Gegentreffer kassierte, hat Eintracht Frankfurt nun brilliert. Der Nationalmannschaft des Kosovo (!) trotzte man ein 0:0 ab. Das ganze dazu noch auswärts, am Bornheimer Hang. Mit einer Startformation, die gar nicht mal so Y-Prominent auflief, wenn man sich das anschaut. Dazu noch ein paar A-Jugendspieler und natürlich die von einigen bereits als Wunderwaffe erkannte Luca-Waldschmidt-Personalie. Klar it: Ein 0:0 gegen das (?) den (?) Kosovo zeugt doch von einer sichtbaren Lern- und Leistungskurve … oder?

Die Offensive, das wissen wir ja dank Trainer Thomas Schaaf, funktioniert glücklicherweise ja wunderbar, die Spielzüge werden im Sekundentakt zelebriert und beschränken sich keineswegs auf den langen oder wenigstens halbhohen Hieb auf den rechten Flügel … Stopp! Schluss! Zynismus ist nicht jeden Tag aufs Neue angebracht, schon gar nicht wenn man ihn Woche für Woche wieder in Blogform gießt. Man muss das Positive sehen, auch das hat uns der Übungsleiter eingebimst.

Wenden wir uns also, neben dem tollen Unentschieden gegen das (?) den (?) Kosovo, den Stimmungsaufhellern zu. Da wäre zum einen der Mitte April verlorene 8. Tabellenplatz, mit welchem kein Eintracht-Fan vor der Saison gerechnet hätte. Diese Position ist ganz eindeutig mehr als zu erwarten war und auch mehr als man zu träumen hätte wagen können. Die meisten werden diese Mannschaft (am Saisonende) auf irgendetwas zwischen Rang 9 und 13 eingeordnet, getippt haben. Dass man bis Ende März 2015 ein halbes Dutzend Chancen hatte den Anschluss, gar den Sprung auf Europapokalplätze zu erreichen, wird so gut wie niemand prognostiziert haben, im Gegensatz zum Vergeigen aller Möglichkeiten, was wohl jeder SGE-Fan hätte weissagen können. Ein anderer positiver Punkt ist die endgültige, weil nun auch für Vollblinde erkennbare Manifestierung des Alexander Meier als a) Fußballgott und b) Bundesliga-Topspieler. Ein dritter und vielleicht letzter Pluspunkt ist das Bektnnis zu Nachwuchs-Mittelfeldmann Marc Stendera. Dann sei noch erwähnt, dass bei der insgesamt erneut mauen Transferbilanz zumindest Makoto Hasebe ein Volltreffer war und ist, was man auch von Haris Seferovic weitgehend behaupten kann.

Diese guten Dinge werden allerdings eine Saison der liegengelassenen Möglichkeiten nicht schönfärben. Eintracht Frankfurt hat sich dem Schneckenrennen um Europapokalplatzierungen radikal verweigert. Hätte diese Mannschaft auch nur die Hälfte der gegen Trümmertruppen verschenkten Punkte geholt, 11 von bislang 21 (gegen Hannover wird man noch einen fulminanten Zähler aufs Konto schaufeln), wäre sie ganz dick dabei im Rennen um die Plätze 6 und 7. Da sie aber nicht mal das Minimum der benötigten Punkte gegen Trümmertruppen holte, ist das Kurzfristziel nur noch das Erreichen des (quasi) fixen Klassenerhalts, der 36-Punkte-Marke. Ein Sieg gegen Hannover, dann könnte (und würde) die SGE austrudeln lassen. Mittelfristig wäre noch der einstellige Tabellenplatz zu verteidigen, aber die Geschichte mit dem Pferd, das hüpft … Egal wie es nun konkret weiter- und ausgeht mit dieser Spielzeig, es wird ein äußerst fader Beigeschmack bleiben, das Lob für eine etwaig (weil faktisch) gute Saison wird man eher pflichtschuldig über die Lippen bringen können, müssen. Erinnern wird man sich an die Masse der Peinlich-Pleiten.

Am Wochenende ist jedenfalls erstmal familiengerechter Saubermann-Fußball der Hipster-Kicker-Generation um Joachim Löw angesagt. Ergo: Vereins-Fans können sich den verdienten emotionalen Urlaub gönnen. Darauf ein Club Mate.

Advertisements

2 Kommentare

Eingeordnet unter Beiträge

2 Antworten zu “Es wird schal werden

  1. Pingback: #Link11: L’age d’Oar | Fokus Fussball

  2. Immerhin zu Null gespielt! *Sarkasmus aus*

Diskussion

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s