Coach-Casting

Dass Carlos Zambrano die Eintracht wohl ablösefrei verlässt, ist das eigentlich auch eine Lüge, ein Komplott?
Im November 2014 gab es das Vertragsangebot; jetzt, Ende Mai 2015 ist die Sachlage offenbar klar. Interessanter Schachzug des Vereins, dann auch Alexander Madlung – bereits im Winter – aufs Abstellgleis zu stellen. Letzterer wird zumal angesichts der Not einen neuen Vertrag bekommen. Sonst bliebe ja nur Marco Russ als Innenverteidiger. Und genug Einkäuft hat Bruno Hübner jetzt schon zu tätigen.

Die Trainerwahl wird sich wohl erst nach dem 8. Juni, der Aufsichtsratswahl, entscheiden. Bis dahin wird’s noch viele Namen zu hören geben. Der Neueste: Tayfun Korkut, Ex-Hannover.
Jedenfalls suchen nun, da in Hannover, Berlin und bei RedBull die Trainerfragen geklärt sind, nur die Eintracht und Schalke nach neuen Übungsleitern. Gazprom tendiert zu Marc Wilmots (Belgien), womit die Eintracht ein schönes Casting durchführen kann. Diesmal gibts wenigstens eine gute, vielversprechende Auswahl, keine Notlösung a la (damals dann sinnvolle) Drittwahl Thomas Schaaf.

Advertisements

4 Kommentare

Eingeordnet unter Beiträge

4 Antworten zu “Coach-Casting

  1. Olli

    Au man, die Liga ist ja schon richtig tief im Sommerloch.
    Laut “corrieredellosport.it” hat die Eintracht mal beim Mario Gomez angeklopft und laut Zambranos Spielerberater (der Bruder) ist gerade wohl Werder Bremen die wahrscheinlichste Lösung ….
    Zudem hat Bruchhagen heute morgen im Doppelpass verraten, dass aktuell mit einer Primzahl an potentiellen Trainern ernsthaft verhandelt wird …. 1, 2, 3, 5, 7, …

    Ich denke nicht, dass man einen zu riesikofreudigen Weg gehen wird. Es braucht zuviel neue Spieler und daher muss vor allem schnell einer her, damit eine Wunschliste an neuen Spielern abgesprochen werden kann.
    Je nachdem, was wirklich zum Schaaf-Abgang geführt hat, werden es sich wohl einige lieber zwei mal überlegen ob sie bei uns anfangen wollen. Auf der anderen Seite, so viel attraktive Stühle wirds im Sommer nicht geben. Vermutlich wird noch der in München frei, aber das sollte uns eher egal sein.
    Das werden ganz heiße Wochen. Hoffentlich gehts dieses mal schneller mit dem Trainer als zuletzt.

  2. Lewandowski wäre eine durchaus interessante Wahl. Auch nicht ganz ohne Risiko, aber Talent hat er allemale. Für Schur ist es vielleicht noch zu früh; könnte mir höchstens ein Engagement als Co-Trainer vorstellen. Step by step. Ein Schur wäre als beliebter Ex-Eintracht-Star einer enormen Erwartungshaltung ausgesetzt, das wünsche ich ihm eigentlich nicht.
    Man kann nur hoffen, dass es kein DiMatteo wird, auch bei Korkut überwiegt die Skepsis. Jedenfalls gelang es ihm nicht, Hannover auf die Spur zu bringen.
    Schönen Sonntag noch!

  3. Herr Schnitzelmann

    Ich bin sehr gespannt, wenn man als neuen Trainer präsentieren wird, anfreunden könnte ich mich auf jeden Fall mit Keller oder auch Lewandovski, mein Wunsch wäre aber Slomka!

  4. Jermaine Jones Junior

    Nach FAZ-Informationen soll Lewandowski nicht der Neue werden. Überhaupt habe er nie zur Debatte gestanden (http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/sport/eintracht-frankfurt-neues-vertrauen-bei-hellmann-bruchhagen-13617881.html).
    So ein Quatsch! Nach allen Gerüchten, die in den relevantesten Medien kursierten (FR, BILD und HR), erscheint der FAZ-Artikel irgendwie unglaubwürdig und unzureichend robust.
    Es bleibt spannend: Vor einem Jahr schrieb die FR noch, dass Thomas Schaaf auf gar keinen Fall Vehs Nachfolger werde. Und Christoph Daum hatte 2011 sowieso niemand auf dem Schirm.

Diskussion

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s