Die Beschaffenheit des Tigers

Jetzt, da also für Stefan Aigner doch kein Ersatz – schon gar nicht dieses ominöse Superduper-Talent – verpflichtet wird, meine Frage an die Regelkundler: Eintracht Frankfurt hat momentan nur noch elf Spieler im Kader, die laut Reglement als deutsch gelten – inklusive dem deutschstämmigen US-Nationalspieler Timothy Chandler, dessen Verbleib bekanntlich ebenso unsicher ist wie der von Yani Regäsel. Ergo fehlt wenige Tage vor dem Pflichtspielauftakt zur Erfüllung des Regelwerks, wonach es zwölf deutsche Spieler in den Reihen eines jeden Bundesligisten geben muss, schon jetzt einer mit deutschem Personalausweis. Gingen Chandler oder Regäsel, wären es zwei Vakanzen. Offene Stellen, die nach Maßgabe des aktuellen Transfergebarens der SGE ja nur durch Füll“material“, durch A-Jugendspieler – für 3000 Euro pro Monat – zu besetzen wären (Noel Knothe und Furkan Zorba, die schon im Trainingslager dabei waren, oder Nils Stendera), es aber noch nicht sind.

Meine Frage an die Experten unter euch (oder als Themenanregung für die mitlesenden Redakteure in und um Frankfurt): Was ist bei diesem Regelverstoß die Konsequenz seitens des Verbands, (wann) droht Eintracht Frankfurt eine Strafe und welche wäre das? Aus wieviel Papier besteht dieser Tiger? Und: Gab es schonmal einen so hohen Anteil von Ausländern im Kader eines Bundesligisten?Denn: Kein Klub hat derart viele Legionäre in seinem Kader wie Eintracht Frankfurt 2016, sie machen 65,5 Prozent Anteil im Kader aus. Zum Vergleich: Bei den meisten Konkurrenten sind es rund 50 Prozent, hinter der SGE rangieren Mainz (58 Prozent), Bremen (56 Prozent) und Augsburg (55 Prozent) auf den Plätzen. Darmstadt liegt indes bei bei 37, „Leipzig“ bei 42, Hamburg bei 44 und Freiburg bei 46 Prozent.

Solange die gerade gestellten Fragen unbeantwortet sind, heißt es warten auf den Ausgang des drohenden Pokalgewürges in Madgeburg – und darauf, welcher ahnungslose Klub A) entweder für Luc Castaignos oder Haris Seferovic eine Millionensumme bietet und B) welcher Rechtsverteidiger am schnellsten seine Chancenlosigkeit gegenüber des Leih-Urus erkennt, um weiterzuziehen. Bis zum 31. August, liebe Leute, wird die Wundertüten- und Leihorgel jedenfalls munter weitergespielt.

———

Nebenkriegs-Nachtrag zu einer aktuellen Äußerung aus Eintrachtkreisen: „Robert Lewandowski hat in seinem ersten Jahr in Dortmund fast gar nicht gespielt. In Frankfurt wäre er nach drei, vier Monaten wahrscheinlich schon wieder verkauft worden.“ (Bruno Hübner zur „Frankfurter Rundschau“). Das ist schlicht verkehrt: Lewandowski hat (in 33 von 34 möglichen Ligaspielen) 1500 Minuten gespielt (3060 Minuten sind das Maximum) und vor allem acht Tore und drei Vorlagen produziert / seitdem liegt er zwischen 2200 und 2600 Minuten pro Saison. Von „fast gar nicht“ kann jedenfalls in seiner ersten Bundesliga-Saison nicht gesprochen werden – und angesichts der Leistungen, der Produktivität, wäre er sicher nirgendwo verkauft worden. Wobei, doch, in Frankfurt wäre es das tatsächlich: mit einer Ausstiegsklausel von 150 000 Euro, von denen 100 000 Euro an eine Beratungsfirma, die die Rechte an ihm hält, gehen …

 

Advertisements

22 Kommentare

Eingeordnet unter Beiträge

22 Antworten zu “Die Beschaffenheit des Tigers

  1. koppweh

    Protokolle von Basaltkopp im EF Forum
    Aus diesem Grund entschied die sportliche Leitung , dass man sich für den Fall, dass Schaaf tatsächlich zurücktreten würde, absichern müsste. 

    Koppweh
    Heribert wußte davon nichts. Rien.
    Basaltkopp ist ein Lügner.
    Hellmann hat hinter dem Rücken von Heribert mit Lewandowsky verhandelt.
    Fakt. Fakt.

  2. anna

    ich fand das spiel gegen vigo durchaus ansprechend. das ist echt ein ungewohnt schnelles spiel geworden. gacinovic, blum und castignos haben außerdem ein paar tolle dinge mit dem ball gemacht. ja bla die transferpolitik. ja bla die ausländerquote. bla blubb. kritik mag berechtigt sein. gleichzeitig geht mir das gemecker auch etwas auf den wecker, denn bobac/kovic sollten zumindest einen moment lang welpenbonus genießen dürfen. wie auch immer, sie scheinen ne idee zu haben. wenn teambildung und identifikation gelingen und wir was reißen, werden sich alle in den armen liegen. klar bin ich da tendenziell skeptisch. aber wie immer naiv-hoffnungsfroh. peace.

    • Das Spiel gegen Celta Vigo war schnell, ja, vor allem aber war es eines: körperlos. Da war seitens der Spanier viel Geleitschutz, viel Stangengesetehe dabei, es wirkte bisweilen fast wie ein instruierter Sparingspartner. Aber am Ende ists natürlich immer graue Theorie. In Magdeburg werden wir erstmals sehen, ob zu so etwas wie Vorfreude Anlass besteht. Ich fürchte ja eher so einen Duselkick oder Gewürge á la SV Wilhelmshaven oder FV Illertissen. Aber wenn es ja mal sowas in Richtung 4:0 gebe, meinetwegen auch ein 2:0 samt spielerischem Überzeugen, sage ich natürlich gerne „Juchu!“.
      Gegen Schalke müssen die Unseren ja sowieso einen Punkt holen; wenn, dann holt man zu Saisonbeginn gegen die Großen/Größeren was Zählbares. Aber jetzt erstmal Magdeburg.

      • koppweh

        Na na ein Punkt nur gegen Schalke.

        Seit wann schenken wir Heimspiele unter Kovac ab.
        Wir haben Dortmund Zuhause abgezockt und Mainz.

        Wir haben vìer Stürmer im Kader . Also so net lieber Björn. Die Zeiten wo Thomas Schaaf Madlung eingewechselt hat sind Gott sei Dank vorbei.

        Der Kader ist defintiv stärker als noch unter Schaaf und Armin jetzt.

  3. F.N.

    Warum ist Pulisic nicht im Gespräch bei der SGE?
    7 Mio mind. für Seferovic? Irgendwas läuft falsch in FFM! Vertragsrestlaufzeit 1 Jahr…warum war Aigner dann so günstig?

    • Olsen

      Weil Aigner 29 ist, in die zweite Liga wollte, eine miese Saison hinter sich hatte und keine gute EM spielte.

      • Im Umkehrschluss: Seferovic spielte eine super Saison und eine gute EM? Oli, ich mag deinen Optimismus ja, aber die These (auch/vor allem die mit der EM) ist schon etwas, nunja, steil 😉
        Hast du eigentlich einen Favoriten, den wir uns zusammen im Stadion reinziehen? So Hannover-Schmankerl reloaded? 😉

      • Olsen

        Sagen wir mal so: Seferovic hat eine EM gespielt 😀 Da fängt es wahrscheinlich schon an, ungleich zu werden. Dazu ist er mit 23/24? noch immer in einem Alter, bei dem man ihm eine mögliche sportliche Entwicklung vorhersagen könnte. Und in die zweite Liga ziehts ihn ja nun auch nicht. Mich wundert es in Summe nicht, dass wir für ihn wohl eher Kohle bekommen als für Aigner.

        Ich fahre ja nur noch 60 min zum Stadion. Gern erhöhe ich die Schlagzahl, nach Ffm zu kommen. Zumal ich mich dieses Jahr ganz besonders mit der Truppe identifiziere 😀

      • F.N

        Und Igge spielte auch scheisse, wechselt aber in Liga 1, war nicht bei der EM und ist jünger als Aigner…. Und wird quasi verschenkt

        Merkwürdige Preisfindung in FFM

  4. akloppi

    Surprise: Zorba erhält Profivertrag. Wird scheinbar doch mitgelesen hier.

    Und Frankenbach darf sich jetzt auch in die Transferpolitik reinhängen und unsere Knipser wie Sauerbier anbieten.

    Wird Zeit, dass die Saison los geht…

    • koppweh

      Vom Dagobert zum Panzerknacker….

      läuft

    • Interessant dabei: Angeblich sollen ja Gerezghier und Bunjaki auch noch an irgendwelche Ahnungslosen abgegeben werden. Zählen die, bei Ausleihe, eigentlich in die SGE-Deutschenquote oder nicht? Vermutlich tun sie das, andernfalls wäre man ja – zumal beim sich andeutenden Chandler-Abgang – flugs drei in den Miesen 😀

  5. Ich spüre null Vorfreude auf die neue Saison. Macht keinen Spaß wenn die Hoffnung darin besteht, dass 3 Mannschaften schlechter als die SGE sind.

    Vielleicht geht Bruno noch einmal in den Kader, um auf die Anzahl von deutschen Persos zu kommen.

    Lewandowski wurde in seiner ersten BVB Saison von den eigenen Fans „Lewandoooofski“ genannt, da er so viele Chancen liegen ließ.

  6. Staniii

    Schipplock zu Darmstadt, das ist Eintracht 2016.

  7. koppweh

    Ingo Durstewitz
    In Frankfurt wird zu rasch den Stab über ein Spieler gebrochen.

    Bruno Hübner
    Hier wird einfach zu schnell bewertet.

    Koppweh
    Na wenn das keine Breitseite gegen Heribert Bruchhagen und Armin Veh ist, dann versteh ich die Aussage falsch.
    Bruno schwimmt sich so langsam von seinem Trainertrauma Armin Veh frei.
    Es geht voran.

  8. Olsen

    Da hat der gute Bruno wohl nicht gut recherchiert. Zumal man bei dem Argument auch hinterfragen könnte, warum wir Spieler für ein Jahr ausleihen, wenn man ihnen ein Jahr zur Eingewöhnung einräumen müsste.

    Wenn man schon Spieler für die Mindestdauer einer Saison holt (zumal für Schlüsselpositionen), dann sollte man eigentlich der Meinung sein, sie zünden sofort. Aber vielleicht ist man das ja auch… 😉

    Davon ab hatte Lewandowski tatsächlich kein erstes Jahr, von dem alle geschwärmt haben. Da ist Seferovic bei uns deutlich besser eingeschlagen, was ihm aber auch keinen Bonus eingebracht hat 😉 Also was soll der Geiz 😀

    • Ed Kul

      Wenn ich hier mal einhaken darf … meiner Meinung nach müsste der Satz wie folgt lauten:

      Wenn man schon Spieler für die Mindestdauer einer Saison holt (zumal für Schlüsselpositionen), dann MÜSSEN sie sofort zünden. Anderenfalls machen solche Verpflichtungen keinen Sinn.

  9. Julian

    Bei wesentlichen Verstößen gegen den Lizenzvertrag ist die DFL nach § 6 Lizenzvertrag berechtigt (sie muss also nicht!) eine Vertragsstrafe auszusprechen. Ein wesentlicher Verstoß liegt zum Beispiel bei einem Verstoß gegen im Lizenzierungsverfahren eingegangene Pflichten vor. Die „Ausländerregel“ ist als personelles und administratives Kriterium gemäß § 5 Nr. 2.1. der Lizenzordnung eine Verpflichtung aus dem Lizenzierungsverfahren. Ein Verstoß kann also mit einer Vertragsstrafe geahndet werden. Der Katalog des § 6 des Lizenzvertrags sieht dafür Allerhand vor. Von der Verwarnung (Zeigefingerheben), über eine Geldstrafe, bis hin zum Punktabzug usw. Die Höhe der Strafe liegt im billigen Ermessen der DFL. Dabei muss die DFL alle Umstände des Verstoßes in die Wertung mit einbeziehen. Insbesondere also auch, dass diese Regel längst zu einer Farce geworden ist und beliebig mit irgendwelchen Jugendspielern erfüllt werden kann. Da mir aber kein Fall bekannt ist, in dem so ein Verstoß geahndet wurde, ist nicht abschließend einzuschätzen, wie die DFL darauf konkret reagieren würde. Ich tippe mal es bliebe bei einer Verwarnung mit Auflage die Vorgaben innerhalb einer Frist zu erfüllen. Also alles halb so wild…

    • koppweh

      Der Mainzer Strutz is raus aus dem Ligavorstand.

      Einer weniger der uns nicht wohlgesonnen war.

      Es geht voran !

      Strutz weg ….Heidel weg…..läuft

    • Danke vielmals für die Erläuterung.
      Geahnt hab ich sowas waxweiches ja irgendwie, aber gut, jetzt dank dir was gelernt, eine fundierte Basis zu haben. Ergo: Man nimmt bei der SGE, die schon so viele Probleme mit dem Verband hatte und hat einen weiteren Regelbruch in Kauf – weil seine Kondequenzen gleich Null sind. Am Ende bleibt die Stilfrage – aber wen interessieren heutzutage schon weiche Faktoren?!

  10. Steven

    Trister Sarkasmus 😉

    Mit dem Regeltiger kann ich leider nicht weiterhelfen, würde mich aber ebenfalls interessieren.

    Ich bin auf den Saisonstart gespannt, ebenso auf die Reaktionen der momentan unuberhörbaren Kritiker, sollte dieser gelingen (trotz 60+X Legionärsanteil, inklusive Luc Castaignos und Sefe).

    😉

Diskussion

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s