Muster mit viel Wert

Als ob die sportlich Verantwortlichen vorab ein Script geschrieben hätten, lenkt die neuerliche Entgleisung, die neuerliche Debatte rundum eine der assozialisten und kriminellsten Fanszenen Deutschlands – die von Eintracht Frankfurt – von den Leistungen, Missständen im fußballerischen Bereich ab. Dabei ist das, was in Madgeburg zu sehen gewesen ist, höchst brisant.

Denn mal wieder zeigt sich, dass die Eindrücke aus Testspielen eben doch ein Muster mit ziemlich viel Wert sind – jedenfalls dann, wenn man gewillt ist, genauer hinzuschauen. Nicht die Ergebnisse sind dann aufschlussreich, sondern die Mixtur aus Spielweise (auch der des Gegners, etwa dem körperlosen und trabenden Celta de Vigo) und die im Zuge dessen zu erkennenden Strukturen.  Kurzum: Wer in Tests langsam und ideenlos agiert, wird im Pflichtspiel nicht schnell und kreativ handeln. Das ist ja genau der Kern von Automatismen: Sie funktionieren immer bzw. sollen immer funktionieren. Wenn es aber keine Automatismen gibt, weil sie nicht trainiert werden, weil es den Drill nicht gibt, weil das Fußballspielen sekundär bis tertiär hinter Kraft, Kondition und Kaderzusammengewürfel folgte (was ja in den Berichten zur Saisonvorbereitung überliefert ist), sieht das eben so aus wie die SGE ihr Spiel in Magdeburg vorgetragen hat. Und weil das alles so ist, lassen sich natürlich auch Schlüsse und Ahnungen aus dem Pokalspiel in Richtung Bundesligasaison(start) ziehen bzw. ableiten.

Eine Fähigkeit, die im Kernaufgabenbereich von professionellen Trainern liegt, ist nicht nur, diese Dinge zu erkennen. Der Coach, in diesem Fall Niko Kovac, dürfte es eigentlich erst gar nicht zu solch einem spielerischen Kollaps kommen lassen.
Es stellt sich nämlich schon die Frage, wie es sein kann, dass der Erstligist dem Tabellen-Fünfzehnten (!) der 3. Liga nicht in einem spielerischen Aspekt überlegen war. Der Klassenunterschied ließ sich eher so erkennen, dass Magdeburg ein, zwei Ligen höher spielt als Eintracht Frankfurt. Das hat Gründe. Gründe, die über das abgedroschene „für die ists schon das Spiel des Jahres, für unsere das allererste ernste Spiel“ hinaus gehen. Wenn sie nicht im Training zu suchen sind, dann wohl bei den Spielern bzw. der Kaderzusammenstellung. Entweder was das grundsätzliche Personal angeht oder die (über Wochen verbummelte) Eingespieltheit. Denn eines dürfte ja auch dem letzten Optimisten klar sein: Es gab und gibt Mannschaften auf SGE-Augenhöhe, die ihre Gegner trotz Kaltstart, trotz neuer Spieler, trotz Eingespieltheit des Gegners und dessen Hoch-Motivation, einfach mal wegfiedeln oder eben souverän, kräfteschonend besiegen (Köln, Darmstadt, Hoppenheim bspw). Ein 4:0, 5:0, 6:0 ist nicht zu verlangen, das ist klar, aber Dominanz? Ich meine, ja, das darf man erwarten, wenn der Kaderwert 60,2 Mio. auf den Kaderwert 5,8 Mio. trifft. Dominanz zumindest in grundsätzlichen Dingen wie Passspiel und Spielstruktur, Geschwindigkeit und Präzision.

Trainer Kovac muss nun jedenfalls binnen einer Woche so viel Fußballerisches in dieses abermals hilflose Team bekommen, das man schlicht skeptisch sein muss, was den Saisonstart gegen Schalke angeht. Ein Remis errumpeln, das könnte ja drin sein. Spielerisch droht uns, nimmt man die Eindrücke aus dem Pokalspiel als Grundlage, eine frühe Renaissance des Schaaf-Fußballs mit Langholz als offensives Hauptstilmittel. Euphorie.

 

Advertisements

10 Kommentare

Eingeordnet unter Beiträge

10 Antworten zu “Muster mit viel Wert

  1. Steven

    Warten wir mal Schalke bzw die ersten Ligaspiele ab.

    Zu Kommentaren über Hellmanns Privatleben sage ich nichts. Was hat sowas hier überhaupt zu suchen? Ist ja schlimmer als die gute Bild… Vielleicht sollte man eher das Privatleben so mancher Zündel-Fans bekannt machen. Vielleicht findet man dann die Ursache dafür, dass sie sich so Schimpansenartig (die Tierart scheint im Zitier-Trend zu sein;) im Stadion benehmen.

    PS: freue mich auf den Bulistart

  2. Matse

    Mal Abseits der Ausschreitungs- und Qualitätsmangel Diskussion: der Kicker hat heute in seiner online Ausgabe einen Preisvergleich der Trikots veröffentlicht und siehe da, wir teilen uns mit München Platz 2 (99,95 € beflockt). Nur wird bei gegenwärtiger Leistung und mutmaßliche sinkender Identifikationsgedanken bald keiner mehr den Preis bezahlen wollen (vom neuen Design mal ganz abgesehen).

    Ich finde es jedenfalls erstaunlich, dass bei uns Preise (teilweise auch Eintrittspreise) eine Qualität versprechen, die die Mannschaft derzeit in keinen Teilen halten kann. Mal sehen, was unsere armen Augen am Samstag angeboten bekommen – außer Anti-DFB-Banner im Oberrang.

  3. anna

    was soll das denn? ein link zu einer veranstaltung von 2014? irgendwelche tratsch behauptungen über hellmann? quelle? wen geht das was an? müll. löschen bitte.

  4. Gruselige Vorstellung. Es ist wirklich zu hoffen, dass Dinge kurzfristig ineinander greifen und dann ein Fluss entsteht. Die Hoffnung stirbt zuletzt.

  5. anna

    ja. ja. und ja.
    aber trotz allem zeigen sowohl die eigene vergangenheit im dfb pokal gegen unterklassige gegner, wie auch aktuelle (bremen) und historische pleiten anderer oehm… großen (bayern, dortmund…egal fast jeder mal), dass dieser wettbewerb kein gradmesser ist. wir wissen absolut gar nicht, wie diese mannschaft im hauptwettbewerb funktionieren wird. auch souveräne erstauftritte im dfb pokal waren hier selten gradmesser. erste (gerne dreckige siege), das herauskristallisieren von führungsspielern und dominanten charakteren (sotos…) und der vibe innerhalb des teams sind dicke schalter, die umgelegt werden können. so haben die lilien bisher mithalten können. das werden die so mit ihrem neuen trainerkasper auch nicht mehr hinbekommen.

    und ja. schimpansen. aber eben auch nur zwei hände voll, inmitten akzeptabler assis wie überall.

    • Stimmt schon, natürlich ist Schalke, ist Bundesliga ein anderes Spiel, ein anderer Wettbewerb, hat das andere Vorzeichen. Es ist auch nicht das Ergebnis, ja nicht mal das Elfmeterschießen, das ich zum Anlass für Kritik nehme. Nicht mal ein Ausscheiden hätte mich pauschal derart konsterniert / „bestätigt“ zurückgelassen. Denn: Sowas, Ausscheiden, kann passieren, du versemmelst bspw. reihenweise Hochkaräter, es misslingt der letzte Pass immer und immer wieder, etwa weil der Gegner unglaublich massiert, diszipliniert und schlicht gut steht.
      Aber dieser unsägliche Spielverlauf, die Unterlegenheit (!) in so ziemlich allen Belangen gegen ein Team, das ohne Frage aber eben „nur“ bissig und konzentriert agierte, ist inakzeptabel gewesen. Neben dem Tor hatte man, Richtung Schlusspfiff durch Meier, eine einzige als solche zu bezeichnende Torchance. Ohne Hradecky, das muss einem mal klar sein, wäre es sehr wahrscheinlich Eintracht Frankfurt gewesen, das mit 3:1, 4:1 vom Platz gefiedelt worden wäre. Unterklassigkeit mal neu definiert …

      Zum Thema Teamfindung und Führungsspieler: Dieses Gebilde Eintracht Frankfurt wird so einen nicht herausbringen, schon gar nicht in (nötiger) kurzer Zeit. Wie auch? Es besteht aus Leihspielern und vor allem bundesligaunerfahrenen Neulingen. Welcher Feldspieler soll da schon vorangehen können, in einem Team, das nun als Abstiegskandidat gehandelt werden muss? Makoto Hasebe, einer der wenigen Profilierten und vor allem sportlichen Könner, ist ja offenbar auch schon gestutzt worden. Wenn dieses Team wirklich in Nöte kommt, kann es sein, dass es schnell und unwiederbringlich zusammenkracht. Eben weil es eine Truppe der Beliebigkeit ist.

      • Koppweh

        Sge4ever hat mal einen Post von mir gelöscht.
        April 2016.

        Ich hab geschrieben………
        ……………..Aleppo ist das größte Verbrechen der Neuzeit

        Diesen Satz hat sge4ever gelöscht.

        4 Monate später redet jeder darüber in meiner Wortwahl. Öffentlich wohlgemerkt.

        Seit Oktober 2015 schreibt sge4ever ( Stefan R.) nicht mehr über die UF 97.
        Kleiner Auszug
        http://www.sge4ever.de/es-ist-dein-recht-rechtshilfe-veransltung-heute-im-fanhaus-louisa/
        Im Oktober muss irgendwas passiert sein zwischen Hellmann und den Ultras .
        Das Verhältnis muss wohl sehr lediert sein.

        Hellmann muss im Oktober 2015 scheiße gebaut haben.
        Im übrigen Hellmann ist aus der gemeinsamen Wohnung mit seiner Frau ausgezogen. Da steht eine Scheidung an. Hellmann hat zwei Kinder .

        Die Ultras ticken aus . Wieso?

        Ursache und Wirkung

Diskussion

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s