Die Stimmen der Anderen

In den vergangenen zwei, drei Jahren hat sich gezeigt, dass die Einschätzung jener, die mit Eintracht Frankfurt eher abseitig zutun haben, die eine nüchterne Außenwahrnehmung auf die Mannschaft haben, mit ihrer Prognose, wie es sportlich für die SGE läuft, richtig lagen. Kurioserweise viel richtiger als jene, die nah dran sind – und fast logischerweise richtiger als die Fans, die stets zur Überschätzung des Kollektivs neigen. Offensichtlich redet man sich selbst im Verein die Mannschaft schön, jetzt, da man nach Tawatha und Vallejo mit Ante Rebicden dritten mittel- bis langfristig maladen Kicker verpflichtet hat und bereits auf der Suche auf der nächsten Wundertüte ist. Oder Sympath Marius Beister, das traue ich denen in Frankfurt eisenhart zu.

Was macht also mehr Sinn, als einen Blick nach Außen zu werfen, auf die Einschätzungen und Vorschauen quer durch die Bundesrepublik, was Eintracht Frankfurts Saisonabschneiden 2016/2017 angeht? Hier eine Zusammenstellung (die zwecks Babybetreuung leider viel schmaler ausfällt als in der Vergangenheit):

1. Skepsis beim „Tagesspiegel“

2. Nah dran statt weit weg und mit verhaltener Prognose: die „Frankfurter Rundschau“

2. „Unterirdisch verstärkt“ heißt es vom „Ran-Partner“

3. Mehr Spielerei: Prognose anhand der Vergangenheit sowie Heim&Auswärtsstärke

4. Noch eine Spielerei durch Simulation

5. Auch verdächtig nah am Tagesgeschehen, trotzdem verhalten optimistisch: die „FAZ“

6. Die Einschätzung der Sportredakteure der „Nordwestzeitung“: zwei hessische Absteiger

7. Mit ganz unten sieht auch Eurosport die SGE

8. Nochmal Mathematik, die die Adler im Abstiegssumpf sieht

Abseits der Profis: Die Jugend wird nicht besser …

Ohne mögliche Artikel-Verlinkung, aber basierend auf regem Austausch mit Berufskollegen, die für Verlage in Niedersachsen und Baden-Würtemberg arbeiten: Da registriert man mit Verwunderung die Ein- und Verkaufspolitik Hübners/Bobics/Kovacs und sieht die SGE mangels qualitativer Zukäufe in einer ähnlichen Rolle wie in der vergangenen Saison –> ein Irgendwie-Klassenerhalt, nur dass der diesmal sich von Saisonbeginn ankündigt und nur dann gelingen wird, wenn sich Darmstadt, Freiburg und Ingolstadt an die ihnen zugedachten Rollen als Absteiger halten.

Zum Abschluss dieses letzten Vor-Bundesligastart-Beitrags: Mitte August entdeckte ich in einem SGE-Blog diese Sätze eines Schreibers, die in großen Teilen meine Haltung widerspiegeln. Einziger Unterschied: Ich glaube schon, dass das nicht in die Hose geht, jedenfalls wird es zum Klassenerhalt reichen, zum Erhalt des Status Quo. Mehr nicht. Man wird also mit einer austauschbaren Truppe so ziemlich genau das erreichen, was man mit den anderen Truppen bisher auch erreicht hat – zum Preis der totalen Sterilisation der SGE. Hier nun der geklaute Beitrag besagten Schreibers:

Haben die Strategen eigentlich Frank Arnesens Notizbuch auf eBay geschossen? Wir sind der neue alte HSV.

Leihware von den Tribünen der Weltvereine. Noch vor dem eigentlichen Karrierebeginn überschätzte Kicker, die eingeimpft bekommen haben, daß sie Die Größten sind, sonst hätten doch CL-Abonnenten nicht mit Geld nach ihnen geworfen und ihnen langfristige Verträge gegeben. Und daß sie dort nicht Stammspieler geworden sind, kann doch nur daran liegen, daß der derzeitige Trainer etwas gegen sie hat. Und so werden sie dann durch die Weltgeschichte verliehen und kicken lustlos auf Provinzsportplätzen vor sich hin und warten darauf, daß das neue Regime daheim sich ihrer erinnert und sie endlich heimholt, damit sie ihren längst verdienten Platz in der Weltgeschichte einnehmen.

Das Beste, was in diesen Konstellationen überhaupt möglich ist, ist, daß sie versuchen, sich über starke Leistungen für eine Rückholung aufzudrängen, also alles tun, um den aktuellen Verein, mit dem sie sich identifizieren sollen, um Leistung zu bringen, so schnell es geht wieder zu verlassen. Das ist das bestmögliche Szenario. Mannschaftsdienliches Verhalten können wir hier aussschließen, hier geht es ausschließlich darum, sich selbst als Held zu präsentieren.

Daß sich dieses Personal, wenn es gegen ein Ingolstadt oder Freiburg geht, mental anders geriert als gegen Valencia oder Tottenham, davon ist auch auszugehen. Das Exil ist nicht nur unangenehm, es ist offensichtlich auch Strafe. Alles geben für ein paar Monate in einer Provinztruppe gegen noch schlimmere Graupenvereine? Das ist unter der Würde eines verkannten Weltklassespielers. Wer da ohne jede Chance auf Belohnung die Selbstmotivation aufbringt und jeden Tag 100% gibt, hat meine Hochachtung. Da schiebt man mal schön Dienst nach Vorschrift. Sonst wollen die einen hier am Ende noch behalten.

Den einen oder anderen dieses Kalibers kann man kompensieren. Wenn Du aber die halbe Truppe aus solchen Nasen zusammensetzt, dann ist ein Gutes Ende ein absolutes Wunder. Das ist dann auch keine Söldnertruppe. Söldner werden für Leistung bezahlt, nicht für Loyalität. Die wissen das. Und leisten. Und ziehen weiter. Leihjungchen, die sich für was Besseres halten und nur darauf warten, schnellstens wieder gehen zu dürfen – das ist gar nichts. Und es nicht so, daß wir nicht mit genau diesem Kaliber in der Jungvergangenheit intensive Erfahrungen gemacht hätten.

Nobody ever got fired for buying IBM. Genau das ist es auch hier der eigentliche Grund dahinter. Wenn die Leihspieler nicht funktionieren, dann können die Verantwortlichen doch keinesfalls daran schuld sein. Real Madrid! Manchester United! Große Ligen. Ich bitte Sie! Damit hätte doch jetzt niemand rechnen können.

Und genau deshalb geht das alles in die dafür vorgesehene Hose. Das hat nichts mit Multikulti, Buuundesligaerfahrung oder Wappenküsserei zu tun. Nur damit, daß wir Spieler geholt haben, die nicht hier sein wollen. Das ist auch der Unterschied zum Modell Augsburg/Darmstadt. Wir sind nicht die letzte Chance für diese Spieler. Wir sind eine vorübergehende Irritation. Die sitzen uns aus. Unser Schicksal ist denen völlig egal.

Advertisements

20 Kommentare

Eingeordnet unter Beiträge

20 Antworten zu “Die Stimmen der Anderen

  1. Du_weißt_schon

    Sporting ist nun wirklich kein Verein, der bei den explodierten Summen mitmachen kann und wird, außer als Verkäufer. Von daher konnte man von Anfang sicher nicht erwarten, dass Luc da so viel mehr einbringt.
    Außerdem hat Luc im Grunde nichts gezeigt, was MW-steigernd wäre. So aber bekommen wir immerhin das investierte Geld zurück und streichen wohl einen eher gut verdienenden Spieler von der Gehaltsliste.
    Damit hätten wir sogar Platz für etwas Etabliertes, nachdem wir vom Gehalt her eher günstige Leute geholt haben. Kann mir gut vorstellen, dass gerade im Sturm absolut gar nichts passieren wird, es sei denn, Haris geht auch von Bord. Wir haben mit Meier, Hrgota und Haris derzeit drei Spieler, die ganz vorn spielen können und zudem Alex und Haris auch noch recht teuer. Zur nötigsten Not haben wir Bunjaki…das muss einem mittelklassigen Buli-Verein vollkommen reichen.
    Eher glaube ich, dass wir auf RA und/oder im IV klotzen werden. Huszti ist in unserem System ganz sicher keine gute Lösung für RA, er ist von seinen Anlagen nicht mal ein RA.

  2. Du_weißt_schon

    Das Problem bei solchen Einschätzungen ist das oftmals fehlende Wissen. Man muss schon ganz genau wissen, was da kommt und warum.
    Wir haben ganz klar nach einem bestimmten Muster eingekauft, also gerade in der Offensive, nämlich Potenzial sowie eine gewisse Technik und Schnelligkeit, sprich, es wurde im Hinblick auf das zu spielende System transferiert und diesmal wirklich konsequent.
    Es muss nicht heißen, dass es aufgeht, gerade weil nicht jedes Talent explodieren muss, aber eigentlich weiß man es einfach nicht. Und daher finde ich Prognosen a la „wird sich eher unten einpendeln“ als viel zu verbissen. Eher steht ein großes Fragezeichen hinter der SGE. Es müssen sich bloß ein paar der Talente gut entwickeln und die SGE rangiert, gegeben dem breiten Mittelmaß in der Bundesliga, ganz schnell in der oberen Tabellenhälfte.

    Man sollte zudem nicht vergessen, dass mit Hradecky, Abraham, Hasebe, Meier keine allzu schlechte Achse existiert. Mir wäre ein weiterer, verlässlicher IV lieber, aber an sich sollte es reichen, um am Ende sogar mit dem Abstieg nichts zu tun zu haben.

  3. Hagnum

    F.N.

    Jackpot.
    Da hast du dir doch bestimmt schon die Lotto-Fan-Card ‚Adlercard‘ besorgt?Versüsst jeden Gewinn für eine echten Eintrachtler.

    lg

  4. F .N.

    Gut gekämpft und Anfangs super gespielt . Vielleicht wächst ja was zusammen ….

  5. Steven

    Die Leute, die nach dem Spiel gg Magdeburg von Abstieg sprachen, werden nun wohl nach der Europaleague rufen… Oder (wahrscheinlicher), noch immer genug zu kritisieren haben

  6. Jermaine Jones Junior

    Perfektes Wetter, die besten 15 Minuten seit dem 6:2 gegen Köln, souveräner Sieg gegen eines der unsympathischsten Vereine der Bundesliga, usw. … Besser konnte der Tag bisher nicht laufen!

  7. Steven

    Sieg Sieg Sieg… Diese Mannschaft hat keine Qualität, die vielen Soeldner werden nicht kämpfen.

    Leute, Leute, welch schöner Tag für alle Schwarzseher 😉

  8. Alex

    Ich lese zwar nur den Lifeticker, aber irgendwie habe ich das Gefühl, Hector möchte keinen Stammplatz haben.

  9. anna

    nach 10 minuten und 3 großchancen gegen schalke scheint alles hier ueberfluessige motzerei.

  10. Hagnum

    Der spielerisch überlegene Sparingspartner der Eintracht, Magdeburg, hat sein Ligaspiel übrigens 1:2 gegen Duisburg verloren.

    Ich geh‘ davon aus, daß die Eintracht es gleichtut, und das Heimspiel gegen Schalke punktlos abgibt.

  11. Anonymous

    link zum zitierten blog???

  12. Olsen

    Ich finde das Zitat doch sehr übertrieben, steckt es doch jeden Leihspieler in dieselbe Ecke. Welcher Leihspieler kam denn je als gefeierter Leistungsträger zu seinem neuen Verein, um dort der neue Star zu sein? Verliehen wird, wer es (noch) nicht in die eigene Truppe schafft. Geliehen wird, wenn man bei abgestellten Spielern Potential erkannt haben will und ihn nicht kaufen kann / darf.

    Björn, das wird (auch wenn nicht sonderlich h gut) 😀

Diskussion

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s