Leere Ränge (!) Volle Kassen (?)

Irgendetwas um die 10 000 Zuschauer werden sich letzlich also zum Pokalheimspiel am Dienstagabend einfinden, davon 200, 300 Ticketinhaber des vor Strahlkraft strotzenden Investorenklubs aus Audistadt. Live im Waldstadion schauen damit aber immernoch mehr Menschen ein Fußballspiel, als Emotions-Duelle der Kategorie Hoppenheim vs. VW oder Sandhausen gegen Heidenheim im Fernsehen verfolgt werden.

Ingolstadt, das Borussia Dortmund am Range der Niederlage hatte und so forsch auftrat wie schon gegen Bayern München, unterschätzt man schon mehrfach. Quittung folgte. Im Ligaspiel vor wenigen Wochen war das anders, da agierte man konzentriert und konsequent – bitte jetzt nochmal so. Denn diese Saison könnte man dank dieses Autobauer-Light-Loses endlich mal wieder über die 2., je nach Auslosung 3. Runde hinaus kommen; die SGE, unter Friedhelm Funkel einst so etwas wie verlässlicher Pokalschreck, hat in den vergangenen Jahren ja in aller Regelmäßigkeit den Jahreswechsel schon mal gar nicht als Wettbewerbsteilnehmer verbracht. Bereits im Herbst war er häufig zuende gegangen, der Weg, der so schnell wie kein anderer zum Futtertrögchen Europapokal führt und bei dem schon Runde für Runde Geld in die AG-Kasse gespült wird. Aber wie so vieles ist auch das Zukunftsmusik. Die Gegenwart heißt Ingolstadt bei Bäh-Wetter.

Leider spielt Mönchengladbach, Gegner am Freitagabend, zeitgleich zur Eintracht im Pokal. Immerhin geht es für die gegen den VfB Stuttgart, die im Vergleich zur SGE sicherlich unangenehmere, hoffentlich auch über 120 Minuten kräftezehrende Aufgabe.

Ich selbst werde die nächsten zwei Pflichtspiele schon wieder nur auf Ruckelstream in irgendeiner Hotellobby oder irgendeinem Einkaufszentrum schauen können. Aber immerhin bei Anti-Bäh-Wetter in der ewigen Stadt. In diesem Sinne: Lasset die Spiele beginnen!

Advertisements

10 Kommentare

Eingeordnet unter Beiträge

10 Antworten zu “Leere Ränge (!) Volle Kassen (?)

  1. F.N.

    Hauptsache gewonnen, aber über 120 Minuten hat sich keiner mehr schonen können, auch die Einwechselspieler nicht…. Ob der Plan insofern aufgegangen ist? Vallejo und Abraham, mascarell mussten vielleicht aufgrund der Rotation länger durchhalten.
    Regäsel ist kein gleichwertiger Ersatz , Tawatha hat Ansätze.

    • Jermaine Jones Junior

      Die Jungs sind Profis und verdienen sehr gut. So eine Doppelbelastung darf man ruhig mal verlangen.
      Was mich wundert ist, dass der ehrgeizige Niko Kovac den lukrativen Pokal-Wettbewerb offenbar gar nicht so ernst nimmt. Er verhielt sich erstaunlich ruhig über die „Leistung“ seiner Jungs.

  2. Olli

    Bisschen zuviel rotiert, Herr Kovac ?!?!? So läuft halt ein Spiel, dass man versucht mit der B-Elf zu gewinnen.

    Zwei gravierende Mängel wurden mal wieder deutlich.

    1. Es kommt mal wieder gar nichts von der Bank. Die erste 11 ist spitze, dahinter ist aber – wie meistens – kaum Druck. So musste er gestern nach und nach Qualität einwechseln und hatte deswegen kaum die Chance mal am System zu drehen. Und dann grätscht ihm Fabian noch im wahrsten Sinne des Wortes dazwischen.

    2. Warum können die sich nicht mal ansatzweise so den Arsch aufreißen wie gegen Bayern, Bayer oder S06? Es reichen einfach mal kein 80% oder 90% gegen einen von unten. War Dortmund in Ingolstadt keine Warnung?

    Die Leistung von Kovac in allen Ehren. Aber in dem Fall herrscht noch etwas Lernresistenz!

    • Acetylsalicylsäure

      Sorry, das sehe ich anders. Die Rotation war richtig.
      Man sollte nicht außer Acht lassen, daß Ingolstadt schwer zu bespielen ist. Die haben nicht im Ansatz das Spiel machen wollen. Das war wohl spätestens nach dem Platzverweis gegen uns klar ersichtlich. Da haben die imer noch mit Sechserkette verteidigt.
      Unser Kader ist sehr wohl sehr viel ausgeglichener und bietet nunmehr Alternativen im Spielsystem. Auch, wenn der eine oder andere Ersatzspieler selbstverständlich eine bessere Leistung hätte liefern dürfen.
      Probleme haben wir weiterhin vorrangig auf den Außenverteidugerpositionen. Ja, auch wenn Chandler einmal überragend und gegen Audi nach seiner Einwechslung durchaus gut gespielt hat. Regässel scheint mir auch zukünftig keine Alternative zu sein. Ob Tawatha die dringend benötigte bessere Alternative zu Ozcipka sein wird, ist im Moment auch nicht absehbar. Doch sollte man hier fair sein und nicht gleich den Stab über ihn brechen.
      Hätte Seferovic den Kopfball versenkt, würden wir heute wahrscheinlich über seine hoffentlich ansteigende Form diskutieren.
      Das Spiel war wirklich nicht schön und von unserer Seite auch nicht gut. Da will ich nichts beschönigen. Wir sind glücklich weitergekommen.
      Aber ist es so verwunderlich, daß wir uns gegen tiefstehende Gegner schwer tun?
      Da sind wir in allerbester Gesellschaft.
      Vielleicht sollte man nochmal daran erinnern, daß wir letzte Saison fast abgestiegen wären. Und das völlig zurecht.
      Die Mannschaft ist nun eindeutig besser und sie bietet mehr Alternativen.
      Und das mit einem Transferaufwand von knapp 2,5 Mio. €.
      Zu Deinem letzten Satz, das ist keine Lernresistenz sondern die Widerspeiegelung der Realität.
      So sehr ich mich über ein Weiterkommen im Pokal freue, gilt es weiterhin vorrangig, die Klasse zu halten. Bei aller Freude über den derzeitigen Tabellenplatz und größtenteils guter Spiele der Eintracht.
      Wir werden in dieser Saison auch noch ein Tief haben und vielleicht drei oder vier Spiele hintereinander verlieren. Leider!
      Deshalb hoffe ich auf ein gutes Spiel und ein Unentschieden in M’Gladbach, gerade jetzt, da die Borussen etwas auf dem Zahnfleisch gehen.
      Sollte dieses Spiel erfolgreich sein, wird man sagen, Kovac habe alles richtig gemacht.
      Nebenbei, der Platzverweis und die vorherige gelbe Karte gegen Fabian waren überzogen. In der Summe wäre eine gelbe Karte zu vertreten gewesen. Erneut eine schlechte Schiedsrichterleistung.
      Die Thetralik der Ingolstädter sollte mittlerweile jedem bekannt sein.
      Man kann im Moment wirklich nicht sagen, wir würden von den Unparteiischen begünstigt.

      • Olli

        Und wenn der Ingolstädter das leere Tor trifft, würde es genau in die andere Richtung gehen.

        Ich sage ja nicht, dass man überhaupt nicht rotieren sollte. Aber das gestern war zuviel. Vor allem nach einem Spiel in Hamburg, was ein gesteigertes Auslaufen war. Für was wollte er wen schonen?

        Die beiden Schweizer gehören trotz ihrer Treffer in Hamburg einfach nicht (dauerhaft) in den Kader. In einem Spiel wie gesten MUSS eine Chance von denen drin sein. Über Tawatha kann man diskutieren, über Regäsel nicht mehr. So eine Mannschaft darfst du in der ersten Pokalrunde aufbieten – gegen jemand aus der 4 Liga und drunter … oder gegen den HSV 😉 Und soweit ich das gesehen habe, Hasebe in der IV … hatten wir letzte Saison nicht schon genug von dem Quatsch???

        Ja, wir wären letzte Saison eigentlich verdient runter gegangen. Aber nicht wegen dem Spielerischem. Das war ne ganz fette Kopfsache. Denn spielen können die – zeigen Sie ja gerade recht ansehnlich. Und auch wenn der FCI nur hinten drin war und keinen Bock hatte auf den Eintracht-16er … diese Spiele musst du zum Teil höchst dreckig gewinnen. Und das können Sie einfach nicht. Dann muss einfach soviel Druck und Geschwindigkeit im Spiel sein, dass es nach 20 Minuten 2:0 steht. Dann bis zur Halbzeit Nichtangriffspakt und erholen … zweite Halbzeit Deckel drauf machen. Warum fehlt der Mut zu sowas? Wir werden nicht ewig den großen Klubs reihenweise verdient die Punkte wegnehmen (können) …

  3. TK Idstein

    Was ein furchtbares Spiel… Nur schwer anzusehen, aber erfolgreich.

  4. Steven

    Wie ist/war es in Rom;)

    Das Spiel war kaum auszuhalten… Schrecklich! Hier gilt,wie schon in Magdeburg,

    – nur das Weiterkommen zählt
    – Das Spiel sagt nicht viel über das Leistungsvermögen aus…

    Aber es gibt dennoch ein paardeutlich Erkenntnisse:
    regaesel und Tawatha sind nicht mehr als Ersatz. Tawatha ,fand ich, hatte in den ersten 20 Min aber ganz ordentliche Ansätze gezeigt. Denke er braucht einfach noch ein Jährchen.

    Dass Alex Meier auf der Bank sitzt (ok, in diesem Fall verletzt),wird häufiger vorkommen.er wird einfach nicht schneller und hrgota ist ihm einfach zu ähnlich.

    Will auch noch mal betonen,dass ich es gut finde,dass kovac wirklich jedem eine Chance gibt. Das birgte nun ein gewisses Risiko… Aber ein Regaesel hat nun hoffentlich gesehen,dass er keine allzu großen Ansprüche stellen kann.

    Kovac‘ Linie kann nur positiv fur das Team und den Konkurrendruck sein. Keiner kann sich seines Platzes sicher sein, seine Rotation wirkt Selbstzufriedenheit entgegen, jeder muss sich dem Konkurrendruck stellen

  5. Koppweh

    Ich wünsch mir ein Heimspiel gegen Darmstadt im Dfb Pokal.

    Oder 18 60 München. Damit der Aigner sich verabschieden kann.

    He he he he he

  6. F.N.

    Dann hoffen wir mal auf HZ 2, bislang spielt auf beiden Seiten nur Elend, ob dass Rotieren sich bezahlt macht?

  7. Staniii

    Kaum sitzt AM14FG mal auf der Bank, zieht er sich eine Gesäßmuskel Verletzung zu.

Diskussion

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s