Kraftakt ins Glück

Vorläufig Tabellendritter. In der 1. (!) Bundesliga. Eintracht Frankfurt hat eine historisch gute, eine famose Hinrunde auf den Rasen gelegt.

Der 3:0 Sieg gegen Mainz war ein Duselsieg der seltsamen Art. Nicht, dass die SGE in dem Sinne glücklich gewonnen hätte. Aber in puncto Torgefahr und Abschlüsse war Mainz tatsächlich lange besser. Selbst gegen zehn Mainzer fiel Frankfurt nichts ein, immer wieder wurde es zu gefährlich in tornähe, Mainz diktierte das Spiel und konterte 2,3 mal in unterzahl sehr gefährlich (2.HZ),  zu viele Fouls resultierten in zu vielen Standards (1. HZ).

Mit der Herausnahme des wieder mal schwächsten Spielers, Mijat Gacinovic, änderte sich das. Mit Aymen Barkok, DEM Top-Talent das Marc Stendera hätte werden sollen, kam die Spritzigkeit, Dynamik und das bis dato fehlende Offensivelement ins Spiel. Und defensiv wackelte das manches mal doch bedenklich, gerade Jesus Vallejo setzte seinen Abwärtstrend fort.

David Abrahams Pass zum 1:0 (samt dem ziemlich skurrilen Schuss Hrgotas) war bis tief in die zweite Halbzeit die einzig zwingende SGE-Szene. Diesmal erreichte Trainer Niko Kovac das Team aber in der Pause, mit Wiederanpfiff erlangte man wenigstens Kontrolle übers Spiel. Marco Fabian, der 45 Minuten untergetaucht war, verbesserte sich um einiges. Und Branimir Hrgota hat nun gezeigt was in ihm steckt – so aktiv, agil und letztlich präsent und zwingend ist er die Verstärkung, der Ersatz für Alexander Meier, den man hoffte verpflichtet zu haben. Ante Rebic hingegen bringt zwar viele Anlagen mit. Aber die Hitzköpfigkeit kostete ihn Spielzeit, im wirst Case sieht er Gelb-Rot. Er wandelt zwischen den Polen. Und Omar Mascarell? Ist präsent, längst nicht der befürchtete Unsichtbare der anfangswochen.

Kurzum: Die Winterpause kommt doch genau richtig, dieser letzte Kraftakt – von Erfolg gekrönt – setzte die Haube auf die sahnige Torte.

Frohes Fest Frankfurt! So viele Geschenke lagen nie unterm Weihnachtsbaum.

PS: 3:0 statt 2:0. Herrje!

Advertisements

8 Kommentare

Eingeordnet unter Beiträge

8 Antworten zu “Kraftakt ins Glück

  1. sonny 85

    Auch vom Oldtimer allen ein Frohes Fest, und bleibt Gesund.

  2. F.N.

    3:0, Dritter zur Zeit und Barkok.
    Frohes Fest allen Lesern und dem Verfasser !!!

  3. Niko und Robert

    3:0. Wir haben 3:0 gewonnen.

  4. Jermaine Jones Junior

    3:0-Sieg. Da war der Text wohl in der 84. Minute schon fertig 😉

  5. Der Norddeutsche

    3:0
    Soviel Zeit muss sein😉

  6. Koppweh

    Ein frohes Fest allen Eintracht Fans auf der ganzen Welt. Auf den Mond auf den Mars überall ein Hesse wohnt.

Diskussion

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s