Selbstgerissene Lücke

„Menschliche Entscheidung“, der Huszti-Transfer. Wäre das Tippen auf dem Smartphone nicht so mühsam,könnte ich darüber alleine schon Dutzende Sätze verlieren.

Ich belasse es bei der Aussage, dass das Kokolores ist. In dem Geschäft Profi-Fußball sind solche Aussagen nichts als hilflose PR, da werden ganz andere Dinge eine Rolle gespielt haben. Eine Leistungsverweigerungs-Androhung des … verletzten … Spielers beispielsweise. Man weiß ja, dass verletzte, angeschlagene Spieler die begehrtesten auf dem Transfermarkt sind.

Herrje, der Huszti kam erst recht reuig aus China zurück, nun sucht er sich – die Millionen Euro vor Augen – genau dieses Loch erneut aus. In einer Ausgangslage, in der er einen sportlichen Frühling erlebt. Ziemlich erbärmlich dieser Schritt. Lässt tief blicken.

These:Man wollte bei Eintracht Frankfurt lediglich keine Unruhe reinkriegen, deshalb der Transfer. Dass man sich rund um den Transferstichtag schön hat verarschen lassen, iwo, das war alles genauso geplant, angesprochen und bringt null Schwierigkeiten.

Im defensiven Mittelfeld, wo man personell dünn besetzt ist – gerade mit den offensiv fähigen Akteuren – ist nun die Lücke da, selbst erschaffen. Johannes Flum das Adieu nahegelegt, von Huszti die lange Nase gedreht bekommen – sauber!

Das könnte für diese famose Saison, die angesichts des Faktischen natürlich nur noch mit dem Ziel Europapokal verfolgt werden kann, fatal werden. Gerade so, als ob man bei der SGE alles dafür tun wolle, nicht tatsächlich eben jenes Ziel erreichen zu können.

Huszti, lange ein Ärgernis, dann Stabilisator, nun eben aufgrund dessen Lückenreißer. Ein kurioser Werdegang.

So oder so, diese Entscheidung, diese Entwicklung ist höchst ärgerlich. Nicht nur weil Makoto Hasebes Rolle eine andere geworden und Omar Mascarell ein sperrengefährdeter Akteur ist. Ohne Huszti fehlt einfach ein Ankurbler – und so nimmt sich die Eintracht die Chance agiler, aktiver zu werden. Also Defensivprägung gegen jeden? Vielleicht kann ja dieser Max B. was. Jedenfalls muss Trainer Niko Kovac improvisieren auf dieser sprichwörtlich zentralen Position, zumal ohne Marco Fabian. Irgendwer muss ja die Bälle jetzt auch mal zu Hrgota/Meier bzw zu den jeweiligen Vorbereitern bringen, und zwar mehr als 1,2 mal pro Spiel …

Advertisements

6 Kommentare

Eingeordnet unter Beiträge

6 Antworten zu “Selbstgerissene Lücke

  1. Peter

    Huszti hatte doch alles in der Hand. Wenn ein Wechsel seitens der SGE abgelehnt worden wäre, dann hätte der Spieler doch noch wochenlang erklären können: Es geht noch nicht! Wie oft wurde in der Vergangenheit geschrieben: Reisende soll man nicht aufhalten! Der Kader ist breit aufgestellt. Hasebe war ursprünglich auch nicht in der Abwehrkette vorgesehen.

    • So leicht ist man eben im Fußball erpressbar; Draxler hat es ja auch schon aufgezeigt.
      Nehmen wir die kolportierten EUR 300000 Ablöse und sparen das Gehalt.
      Von Traum Europa bringt uns niemand mehr ab, auch Darmstadt morgen nicht !!!!

  2. Der Abgang von Huszti damals bei 96 war ähnlich strukturiert.
    Merino von Dortmund sollte angeblich bis Saisonende verliehen werden; der Spieler selbst würde gerne auf der 6 oder 8 agieren, hätte als Spanier gut zu Mascarell gepasst. Wäre der passende Ersatz gewesen.
    Jetzt wartet man auf Stendera, schult Gacinovic um, wartet auf Fabian und mästet den Neuzugang Wolf.
    Und alles nur wegen der Kohle aus China für Huszti und die SGE.

  3. Jermaine Jones Junior

    Der 7er Mijat Gacinovic wird ihn wohl in einer Art und Weise wie Schweinsteiger ersetzen. Nämlich als offensiv denkender 6er, bissig und ballsicher. Das sind genau die Eigenschaften, die ein Huszti-Ersatz haben soll.
    Die Idee ist nicht ganz neu: Schweinsteiger wurde damals bei den Bayern im Jahre 2009 unter van Gaal auch von der 7 auf die 6 beordert.
    Gacinovic macht auf den Flügeln ohnehin nicht den aller effektivsten Eindruck. Mal schauen, ob dieses Konzept aufgeht.

Diskussion

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s