Duckmodus

Besser als der Tabellenstand.

Gehören nicht dahin.

Haben ihre Stärke bewiesen.

Gefestigte Mannschaft, aufsteigende Form.

Favorit sind wir nicht, wir spielen gegen eines der besten Rückrundenteams.

… das ist eine Auswahl an Stanzen, die wir im Laufe der Woche von Frankfurter Verantwortlichen zum nächsten Gegner Hamburger SV so oder so ähnlich hören werden. Möglichst klein wird man sich machen, ducken, um das Risiko zu minimieren, über das Spiel hinaus nicht mehr zu verlieren als das Spiel selbst. Eine PR-Strategie, die bei tausenden Dauerzufriedenen ja in der Regel funktioniert. Dankbarkeit für die schiere Existenz, der bruchhagensche Impfstoff gegen sportliche Erfolge.

Wie man es dreht und wendet: Wenn Eintracht Frankfurt zuhause gegen den HSV nicht gewinnt, ist nicht nur das einstige Riesenpunktepolster, das selbst nach fünf Pleiten in folge (!) die Mannschaft nicht aus den Europapokalplätzen fallen lassen will, weg, sondern auch jedes positive Saisongefühl. Im Zuge der vergangenen fünf Spieltage hat die SGE das Kunststück fertiggebracht, den Abstand auf den Relegationsplatz um 10 (!) Punkte, von 19 auf neun Zähler schrumpfen zu lassen. In der Rückrundentabelle belegt man punktgleich mit dem 18. Darmstadt 98 den letzten Rang – anders gesagt: keine Mannschaft ist 2017 schlechter als Eintracht Frankfurt. Und das Gefühl kennt man als Fan dieses Klubs ja nur zu gut. Dass aus diesem Gefühl reale tabellarische Gefahr werden kann, das könnte in Kürze, nach Abschluss des bevorstehenden Mini-Schicksalspiels im Stadtwald bewusst werden.

Apropos Rückrunden- (also Form)tabelle: Gegen Leverkusen und Ingolstadt verlor Frankfurt ja bereits – es sind der 14. und 15. besagten Klassements. In der Tat erlebt die Eintracht nun den Saisonverlauf, den es mit etwas weniger Glück in der Hinserie auch hätte geben können. Dann wäre sie eingetroffen, die Befürchtung, dass der zusammengewürfelte Kader nicht funktioniert. Und es wäre so benannt worden. Aus den einst prognostizierten zwei, drei Niederlagen am Stück sind fünf geworden. Setzt es am Samstag eine sechste, zumal zuhause, ist Polterabend in Frankfurt.

Dass es nicht so kommen wird, dafür sprechen 35 starke Minuten gegen Bayern München. Gegen Münchener allerdings, die bis dato sichtbar untertourig spielten und nur kurz am Leistungshähnchen drehen mussten um gefahrlos zu gewinnen. Mit Bastian Oczipka und vermutlich Jesus Vallejo wird die Stamm-Viererkette wieder stehen, hoffentlich mit Makoto Hasebe. Marco Fabian könnte eine Option sein, Alexander Meier muss zwingend zurück in die Offensive – und Ante Rebic seine Form halten. Dann bliebe nur das Dauerärgernis auf einem Flügel bestehen, man ersetze die Namen Gacinovic, Seferovic, Tarashaj, Barkok beliebig.

Es stinkt so oder so nach unentschieden gegen den HSV, womit das Fallen der 40, wenigstens das Überspringen der 36-Punkte-Marke weiter auf sich warten ließe.

Advertisements

11 Kommentare

Eingeordnet unter Beiträge

11 Antworten zu “Duckmodus

  1. Anonymous

    Also ich bin ja für Großkreutz für den Rest der Saison. Der kann quasi überall und kämpft auch ohne treten.
    Der Rest.. naja, übel übel

  2. Jermaine Jones Junior

    Cohen aus Ingolstadt. Interessant. Aber tausend Mal lieber wären mir Baumgartlinger, Schwegler und Sulu. Alles Kampfmaschinen.

  3. Gewinnen und eine ruhige Saison zu Ende spielen oder verlieren und die Saison 2011 toppen….es steht etwas auf dem Spiel ; gute 30 Minuten in München Lassen mich nicht euphorisch werden, aber chancenlos ist man nicht!

  4. Olsen

    Wird das 4. We in Folge sein, an dem ich mir die Eintracht nicht antue. Brachte bis dato volle Punktzahl im Privatleben.

    Schaust du noch oder lebst du schon?

  5. Walter Kolb

    Nach dem Super Gau 2011 wäre dies nun die Apokalypse.

    Oder wie ich es einem Bekannten am Sonntagabend ganz simpel geschrieben hatte:“…Jetzt sind es nur noch 9 Punkte bis zum 16. und der 16. kommt am Samstag zu uns…“

Diskussion

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s