Beliebig

Vermutlich ist das Folgende einfach nur das Gekrittel eines alternden Mannes. Von jemandem, der vom Profifußball übersättigt ist und der Monat für Monat zunehmende Distanz zum Sportgeschäft, auch zu Eintracht Frankfurt jedenfalls zu diesem Eintracht Frankfurt gewinnt. Von daher sollte man an dieser Stelle einfach aufhören zu lesen, wenn man es mit Ewigtreue hält.

Vor fast genau einem Jahr erschien hier dieser Blog-Beitrag: Eintracht Frankfurt International

50 Wochen später zeichnet sich die Tendenz ab, die Zahl der „Legionäre“ im SGE-Kader konstant hoch zu halten (60%+) bzw. den Profiußball-Cocktailshaker wieder zu rütten: Viele Kicker aus aller Herren Länder/Ligen verpflichten, zusammenschmeißen und mal schauen, was herauskommt. Fernandes, Haller, Salcedo, nun wohl Jovic, dazu noch weiteres aus der Balkangen-Gerüchteküche, aus Dänemark wabert auch ein Name gen Main, der portugiesische nicht-Hugo namens Almeida tauchte auch schon auf  …

Mir ja schleierhaft: Wieso die zweite Bundesliga mittlerweile völlig ignoriert wird. Gerade nach der abgelaufenen Saison gibt es so einige Spieler, die eine starke Saison gespielt und mit ihren Mannschaften nicht aufgestiegen sind. Beispiele? Offensiv wären Kevin Möhwald von Nürnberg und Steven Skrzybski von Union Berlin zu nennen, auf der Sechs Christoph Buchtmann von St. Pauli, Marcel Sobottka von Düsseldorf oder als Innenverteidiger der hier schon in der Winterpause genannte Saulo Decarli. Mit Ausnahme des Letztgenannten sind das übrigens deutsche Spieler, aller unter 25 Jahre. Und die alle, samt und sonders nicht bei Großfinanziers á la Hannover oder Stuttgart unter Vertrag, sollen unbezahlbar sein, schlicht, weil deutscher Pass und deutsche (zweite) Liga spielend? Nonsens.

Die These, dass der zusammengeschusterte Internationalitätskonstrukt 2016/2017 nicht befriedigt, hat sich jedenfalls in 2017 bestätigt. Die Lehre daraus: weiter so, mit weniger Ausleihen. Das Kuriose ist ja, dass man Ante Rebic – allen Mängeln zum Trotz der offensiv neben Marco Fabian klar beste Frankfurte – für gut und gerne 3 Millionen Euro nicht verpflichtet, aber die Position mit irgendeiner Neuverpflichtung ja zu besetzen gedenkt. Für sicher nicht weniger als 3 Millionen Euro, Stichwort André Hahn (ja, deutsch – und mittlerweile auch kein Kandidat mehr). So oder so: Für noch mehr Geld weiß man noch weniger, wen/was man da qualitativ bekommt.

Es ist ja regelrecht grotesk, was da in Frankfurt (weiter) läuft: Dass beispielsweise ein Marius Wolf (weiter)geliehen wird – ein Reservist eines Aufsteigers – wird schlicht mit dessen deutschen Pass denn mit seiner sportlichen Qualität zutun haben. Man braucht ihn halt, um Verbandsregularien auf dem Papier zu erfüllen. Mit Danny da Costa (einzig verpflichtet, weil dieser Varela-Mensch entgegen ursprünglichem Vereinsvorhaben mit dem Bannstrahl belegt wurde) und Jan Zimmermann gibt es noch zwei weitere, die auf verlorenem Posten stehen werden, also ebenfalls Typ „Zählkandidat“ sind. Diese Deutschenquote wird ja vor allem dann wieder rasierklingenscharf, wenn – wie zu erwarten ist – Yani Regäsel abgegeben wird. Und Alexander Meier. Oder Marco Russ. Keinesfalls ausgeschlossen, letztere Personalien. Wird es ganz eng, gibt es halt wieder Profiverträge für Talent-Asse wie Furkan Zorba (wird ja auch abgegeben) oder Nelson Mandela. Marcel Titsch-Rivero, den kann man bestimmt auch irgendwo noch für einen Äppler und einen Handkäs loseisen.

Aber die Helena macht das schon, sie ist ja immerhin Göttin der Vegetation, sorgt also dafür, dass was wächst. Man hat ja „einige Alternativen“, hat Sportdirex jetzt gesagt. Na dann braucht es wirklich göttlichen Beistand.

Advertisements

10 Kommentare

Eingeordnet unter Beiträge

10 Antworten zu “Beliebig

  1. Eintracht Fan_Hamburg

    Ich würde hier die reihe interessanter 2liga Kicker um S. Kutsche erweitern. Der ist ja ebenfalls in einer realistischen Kategorie vom Club von Dresden nach Ingolstadt verhökert worden. Schlimmer als Severin hätte nicht sein können und das sowas großen Sinn machen kann, sollte man nach Schlackes Burgstaler- Transfer wohl nicht mehr in Frage stellen. Komisch, dachte dieser Transfererfolg der Knappen sorgt mächtig für Nachahmer.

  2. Steven

    Zum Kader: das Team um Kovac hat mir letztes Jahr bewiesen, dass es egal ist, wie viele Nationalitäten im Team sind – Fußball scheint seine eigene Sprache zu haben (in Frankfurt überwiegend spanisch -;) . Jedenfalls ist es mir mittlerweile gleich, ob wir 2 oder 13 „Deutsche“ im Team haben. Es wird sicher nicht so sein,dass Kovac, Hü und Bo absichtlich deutsche Spieler bei der Kader Besetzung vernachlässigen. Ergo muss es andere Gründe haben – selbst die guten 2.ligaspieler scheinen zu teuer. An der Scouting-Abteilung gibt es mittlerweile auch nicht so viel zu meckern, die Arbeit hat sich deutlich verbessert und professionalisiert. Nun kann jeder selbst seine Schlüsse ziehen und bewerten. Die Globalisierung hat eben auch nicht vor dem Fußball halt gemacht – ich bin mir sicher,dass auch andere Mittelklasse- Vereine in Zukunft verstärkt im Ausland suchen werden, machen sie ja auch schon. Vielleicht ist Frankfurt da auch nur ein Vorreiter?
    Wie gesagt, so lange es erfolgreich ist, ist es mir egal,woher der Spieler kommt. Von der alten Fußballromantik habe ich mich in diesem Punkt verabschiedet und habe damit auch kein Problem. – auch wenn ich gern mal wieder eien SGE-Spieler im DFB-Dress sähe. …aber sonst lange da Löw am Hebel sitzt 😁 und wir keine deutschen Spieler haben😋.

    Btw: schön, dass überhaupt Mal wieder ein. Frankfurter Nachwuchsspieler den Sprung geschafft hat: Barkok.
    Und mit Mandela (siehe Schur-Aussage) steht der nächste bereit. Zudem das verschollen Talent Dadashow zuruckgeholt… Warten wir mal ab.

    Zu Meier: Natürlich ist die Situation nicht schön für ihn – dir Verletzung amacht es einigen Leiten leichter. Er hatte sowieso auf der Bank gesessen. Mit mittlerweile 34 Jahren muss man einfach erkennen, dass er Defizite hat. Überhaupt muss man mal konstantierrn, dass er in seiner Karriere nur eine Hand voll gute Saisons gespielt hat. Er war ein wichtiger Mann,dem wir viel zu verdanken haben. Aber irgendwann ist die Zeit vorbei. Meier meint ja, er sei körperlich noch immer so gut wie vor 4 Jahren… Ist er nicht.

    • Steven

      Sorry wegen der Tippfehler.

      Meier war letztes Jahr auch lange bzw oft verletzt, man kann eigentlich gar nicht richtig bewerten, ob Kovac ihn vernachlässigt hat oder ob Meier einfach verletzt bzw nicht fit war. Er braucht nach einer Verletzung immer ewig, bis er auf sein vorheriges Niveau kommt.

  3. anna

    bitte was zu meier, sponsor, trikot, dreieich und den neuen minions film. scheiß sommerloch! ❤

  4. Anonymous

    und wenn man mal ein Talent hat, dann verkennt man es…
    siehe Marc Oliver… naja… Scouting und Talentförderung sind halt auch nicht unsere Stärken

  5. Wieder beliebig viele Verletzte : salcedo und almfg dazu Stendera , Hasebe , Mascarell , Wolf
    Viel zu tun für den Direx

Diskussion

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s