KP mit KP

Kevin-Prince Boateng. Kein Problem. Ohne Worte, einfach ohne Worte.

Eintracht Frankfurt im Sommer 2017, ein millionenschweres Schauspiel mit Sympathiefaktor 100.

Advertisements

18 Kommentare

Eingeordnet unter Beiträge

18 Antworten zu “KP mit KP

  1. Peter

    Die Eintracht ist mit dem Jermain Jones, Albert Streit, Maik Fanz und dem Carlos Zambrano klar gekommen, obwohl man vorher schon negativ über die Spieler geschrieben hatte und mit dem Boateng ist es genauso. Aber die Hauptsache ist, erst mal Vorurteile gegen einen Spieler haben. Es gibt schlimmere in der BL, und genau die spielen in den Topteams der BL. Lasst den Boateng doch erst einmal ein paar Spiele absolvieren, danach kann man immer noch urteilen. Er war Ablösefrei!

  2. Mark

    Fredi Bobic: „Es geht um Mentalität“.
    Richtig, Herr Bobic, um Mentalität, …deshalb ist „Vorzeige-Profi“ Kevin-Prince Boateng also nun ins Blickfeld geraten; ja ne, is klar… 😂😂

    • Du_weißt_schon

      Bobic und Kovac kennen den Mann sehr gut.
      KPB ist zudem fußballerisch auf sehr hohem Niveau unterwegs, hat nicht umsonst meist bei guten Clubs gespielt. Er wäre für uns unerschwinglich, wenn er auch noch Musterprofi sein würde.
      Außerdem ist er mittlerweile 30 und ihm scheint seine Familie sehr wichtig zu sein. Da ist vllt jemand etwas geerdet mit der Zeit.

  3. akloppi

    Ohh man. Was seid ihr nur für ein deprimierter Haufen. Die Diva- Lücke ist halt jetzt nach dem Sefe Abgang geschlossen. Sicher gibt es charakterlich einfachere. Ich bin aber der Meinung, dass jede Mannschaft einen Spieler mit Ecken und Kanten braucht. Das wird den jungen Spielern wie Gacinovic, Kamada und Co. auch gut tun, etwas aus der Verantwortungsschusslinie zu sein. Ablösefrei, bestes Alter, quasi deutsch, mega Erfahrung, Kämpfer, gute letzte Saison (gem. Statistik). Hätte schlimmer kommen können. Außerdem wird jetzt mal 2-3 Tage nicht über Hradecky geschrieben. Auch nicht schlecht…

    #Königstransfer

    • Ecken und Kanten haben, ist das eigentlich ein Selbstzweck? Und was wird darunter eigentlich verstanden? Nur weil einer ein Tattoo hat, oder über und über voll damit ist, ist er kein harter Kerl, kein „Typ“, kein geradliniger, unverbogener, kein mental starker, schon gar kein charakterstarker Mensch, kein Anführer, kein Vorbild, kein irgendwas.
      Was genau interpretiert man denn bitte in Leute wie diesen Boateng? Erstmal ist das nach allem was man in den Jahren erleben konnte – und das ist ja nur der läppische öffentlich bekannte Teil – ein Assi, ein reicher Assi eben. Sozusagen ein RTL2-Geißen mit Kickstiefeln.

      Sorry, ich finde das einfach nur noch grotesk was die da aus dem Kader machen. Ich für meinen Teil kann mich da null wiederfinden, aber das muss ja jeder selbst wissen. Meinetwegen sollen sie absteigen, Meister werden – ich empfinde ehrlich gesagt kaum noch etwas. Prioritätenverschiebung, tut mir persönlich aber auch gut.

      • akloppi

        Auf welche Ereignisse bezieht sich deine Einschätzung eigentlich. Assi ist ja schon ziemlich harter Topak. Aber vielleicht kennst du ihn ja auch persönlich. Oder gilt Tattoo=Assi?

        Boateng ist ein Spieler mit Ecken und Kanten der am und im Spielfeld die Aufmerksamkeit auf sich zieht, ein Leader. Vidal, Sandro Wagner, Jörg Böhme 😉 die Richtung halt. Das bringt Luft zum Atmen für junge Spieler. Ich bin gespannt auf Gacinovic neben KP.
        Ich bin jedenfalls optimistisch. Wenn er gesund bleibt, werden wir Spaß haben…


      • Das Foto von ihm beim Dopingtest mit Bier und Fluppe in der Hand muss ich auf meinem Blog nicht sehen, ich gebe das aber nur mal als Andeutung eines bekannten Vorgangs weiter. Für einen Kreisligakicker ist sowas absolut ok, bei einem Profi lässt es heutzutage auf einiges schließen. Meine Meinung. Und wieso Hitzköpfe heute quasi naturgesetzlich als Leader gelten, ist mir auch unklar. Ich verstehe ja die Sehnsucht nach „Eigenschaften“, aber 13 Vereinswechsel in zehn Jahren sind ja schon ein Indiz dafür, dass es mit dem Mannschaftssport nicht sooo gut zu laufen scheint bei ihm.

        Ist mir ehrlich gesagt auch wumpe, ich finde es einfach erstaunlich, was da gerade in Frankfurt passiert: auf Teufel komm raus rum-verpflichten, für Beträge die man angeblich nie hatte und hat. Wie heißt der andere? Falette? Und der davor? Ordonez? Und wie viel Klee wurde nochmal an Medojevic überreicht, um den Kader wie aufzubauen? Das hat was von Schrotflinte, irgendeine Kugel wird schon treffen, bei der Streuung.

      • akloppi

        Aha, das ist natürlich knallhart recherchiert und genau die Definition von Assi. Ein Foto, was ein Arzt unerlaubt gemacht hat und an die BLÖD gegeben hat. Toll! Von mir aus kann auch jeder Spieler nach nem Auswärtsieg ein Kölsch trinken. Letztlich zählt, was auf dem Platz passiert. Ich kann mich nur wiederholen. Ich würde mich freuen, wenn es klappt. Endlich mal wieder ein Transfer, der die Qualität im Kader erhöht. Wenn das Knie hält!☝️

      • Ich verweise dann eben auf JJJ, der ja soeben ausführlich beschrieb was noch so (bekannt) war. In Verbindung mit den anderen dubiosen Persönlichkeiten, die ich ebenso wenig gutheißen würde.

        Ich habe übrigens keine Lust, auch hier bei dem Gedönse noch großartig rumzurecherchieren. So, wie ein Bäcker keine Lust hat, auch in seiner Freizeit Brötchen zu backen. Hier genügen mir Gefühle; und besagtes Foto ist ein Symbol, ein erinnerliches Ereignis. Wiederholung: ich finde das alles mehr witzig als schlimm. Sollen sie halt machen. Für mich ist das eben nichts (mehr).

    • JJJ

      „Boateng gehörte zu jener Berliner Gang um Patrick Ebert, die 2009 nachts um die Häuser zog und Autospiegel abtrat. Dafür musste er sich vor Gericht verantworten, er wurde zu einer Geldstrafe in Höhe von 56 000 Euro verurteilt.“ http://www.fr.de/sport/eintracht/eintracht-frankfurt-kevin-prince-boateng-vor-wechsel-zur-eintracht-a-1332607

      Für mich ist der Fall klar. Er ist durch und durch ein Assi. Ich erkenne in seiner Persönlichkeitsstruktur nichts, was mich an ein Leader erinnert.
      Ob ich ihn persönlich kenne? Dazu reicht es mir zu wissen, dass er mehrfach verurteilt ist.
      Wie sagte der alte Heribert Bruchhagen einst: „Ich wünsche mir Spieler, die sich ihre Schmerzen auf dem Platz holen und nicht beim Tätowieren. Diese Dinge haben inzwischen eine Bedeutung bekommen, die ich für falsch halte.“
      http://www.fr.de/sport/eintracht/interview-mit-heribert-bruchhagen-schmerz-nicht-beim-taetowieren-holen-a-1160939
      Kevin und Jerome Boateng, Jermaine Jones, Farfan, Ben-Hatira, Dejagah uvm. gehören genau zu den Spielern, die aufgrund mangelnder emotionaler Stabilität eben keine „Leader“ sind, sondern in schwierigen Situationen das Weite suchen. Das sind Menschen, die in einem Umfeld aufgewachsen sind, in dem Ausdauer, Teamfähigkeit und Fairness Fremdwörter waren.

      Dass der Name Boateng überhaupt mit der Eintracht in Verbindung gebracht wird, ist schon beschämend genug (sein weltmeisterlicher Halbbruder ist auch nicht besser). Selbst für die Marke Eintracht Frankfurt ist so ein Spieler schädlich. Seine Name würde für immer mit unserem Verein verbunden sein.

      Von Niko Kovac bin ich ebenfalls sehr enttäuscht. Was er heute sagt, gilt morgen nicht mehr. Ein sehr wechselhafter Mensch. Immer ein falsches Grinsen auf den Lippen. Ich weiß als Fan gar nicht mehr, was er wirklich denkt.
      „„Da haben wir endlich mal einen Kerl“, sagte er im Überschwang der Gefühle und klopfte einem Journalisten mit Verve auf die Schulter.“
      Kerle, lieber Niko, hast du bereits einige im Kader. Jeder ist auf seine Weise ein Kerl. Marco Russ beispielsweise, der den Krebs besiegt hat. Alex Meier, der am letzten Spieltag der Saison 12/13 gegen Wolfsburg einen wichtigen Elfmeter sicher verwandelt hat, David Abraham oder Nietzsche-Leser Hasebe.

      Ich habe große Bedenken, ob Niko Kovac die nötige Sozialkompetenz besitzt, die es bedarf, um mit ihm umzugehen. Bei Problem-Spielern wie Seferovic, Rebic und Ben-Hatira ist ihm das ja mehr oder weniger misslungen.
      Seine Vorstellung als Neuzugang wird ein Trauerspiel. Ich sehe da keinen Leader, sondern ein unsicheres, verbittertes Ex-Talent, der im Kopf nicht wirklich erwachsen werden will.

      • akloppi

        Mag ja alles sein. Aber Leute…das war vor acht, neun Jahren. Lasst ihn doch mal angekommen und beweisen, dass er es auf dem Platz noch drauf hat und im Kopf klar ist. Das Risiko für uns ist doch gering. Und einen Imageschaden kann ich in den Medien bis jetzt nicht erkennen. Außerdem haben wir dafür auch unserer „Fans“ schon.

        Wo sind denn die sachlichen Kadereinschätzungen, Ausblicke, Spielanalysen, Spielerbewertungen hin? Welche Platzierung traust du dem zusammengewürfelten Haufen zu? Was muss sich in der Struktur ändern? Bei Zement wurde geheult, jetzt wird beim Ambitionen und Risiko geheult….Der Blog stirbt gerade, nicht nur wegen Koppweh…

      • Hradecky geht dann also ablösefrei. Amüsant, ich sage es ja 🙂

      • anna

        „schädlich für die marke eintracht“ … ja ne, is klar… dieses weinerliche rumgedönse im großformat macht gerade lust auf boateng, einen ziemlich ordentlichen fußballspieler. die charakterliche eignung, für verein xy zu spielen wird zum glück nicht in foren entschieden. freue mich wenns klappt und er motiviert ist. mein gott, wer schon alles hier gekickt hat…

      • 10 Euro für denjenigen, der ohne nachzuschauen die Namen im Kader zusamnenbekommt.
        Gibts diesen Regäsel noch? Muss, sonst reisst man die unwichtige Quote, oder? 😀

      • Olli

        Das ist einfach widerlich. Warum hat keiner in dem Verein mal den Arsch in der Hose zu sagen, bis dahin entscheidest du dich und wenn du das Angebot nicht annimmst, dann hau ab?!?!?

        Warum sind die Entscheider in Frankfurt so devot veranlagt? Macht es denen Spaß sich von den Spieler erniedrigen, an der Nase rumführen und in den Ars** fic*** zu lassen? Wir zahlen Millionen-Gehälter. Da ist man nicht Bittsteller!
        Klar, du wirst immer einen Verein finden, der dir noch mehr zahlt als du aktuell bekommst. Jedem Spieler muss selber klar sein, welche Prioritäten er setzt. Aber der Verein braucht klare Entscheidungen. Vor ein paar Wochen kannste noch locker den Torwart wechseln. Jetzt … Selber Schuld wenn man so unterwürfig daherkommt und dem Spieler alle Zeit der Welt in seiner Komfortzone lässt.

        Ist ja nicht so, dass Seferovic jetzt schon ein Jahrzehnt zurück liegt und keiner mehr weiß was passiert ist …

  4. Die Herren sind einfach klasse. Die Sommerpausentabelle führt die Eintracht schon mal an. Immer wenn man denkt jetzt ist es gut , wird wieder eine Kreativkerze gezündet

  5. Olli

    Immerhin … den Namen hat man vorher schon mal gehört und ist wohl auch der deutschen Sprache mächtig. Deutlicher Fortschritt. Über den Charakter musste nicht nachdenken. Da hättest du auch den Großkreutz holen können.

    Aber das wird eine „do or die“ Saison. Geht das Experiment schief, dann endest du wie Lautern mit Schulden abbauen in der 2. Liga. Auf ewig.

  6. JJJ

    Wird wohl nur ein kurzes Gastspiel sein. Am Ende der Saison ist er wieder weg, der asoziale Wandervogel.

Diskussion

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s